IBM und eBay lassen es rocken – gute Bilanzen versüßen den Tag…

1

Am Mittwoch nach Börsenschluss kamen die Anleger voll auf ihre Kosten. Denn mit den IBM- und eBay-Zahlen für das vergangene Quartals konnte das Gros der Hightech-Anleger beruhigt werden. Nach dem Motto „es geht weiterhin gut voran“.

Der US-Technologiekonzern IBM (WKN 851399) musste zwar einen Rückgang beim Umsatz hinnehmen musste, der Gewinn lag aber deutlich über dem Vorjahreswert und den Prognosen der Analysten. Das Unternehmen bezifferte seinen Umsatz auf 25,78 Mrd. US-Dollar, nach 26,67 Mrd. US-Dollar im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das bereinigte operative EPS wurde mit 3,51 US-Dollar angegeben. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn je Aktie in Höhe von 3,42 US-Dollar und einem Umsatz von 26,28 Mrd. US-Dollar ausgegangen. Wer IBM im Depot seit Langem hat – Glückwunsch. Der Chart sagt alles…

Bildschirmfoto 2012-07-19 um 07.50.48.png

Quelle: comdirect

Nicht schlechter sieht es bei eBay (WKN 916529) aus. Zu der deutlichen Umsatz- und Ergebnisverbesserung des Internetkonzerns haben wie wir gestern erfuhren alle Unternehmensbereiche beigetragen. Der Umsatzanstieg war erstaunlich. Von 2,76 Mrd. auf nun 3,40 Mrd. US-Dollar ging es hoch. Auf bereinigter Basis belief sich der Nettogewinn auf 730 Mio. US-Dollar bzw. 56 Cents je Aktie, nach 631 Mio. US-Dollar bzw. 48 Cents je Aktie im Vorjahr. Analysten hatten das EPS zuvor mit 55 Cents und einen Umsatz in Höhe von 3,36 Mrd. US-Dollar erwartet. Die eBay-Aktie gewann gestern nachbörslich über 5% hinzu. Kurz um:

Bildschirmfoto 2012-07-19 um 07.51.08.png

Quelle: comdirect

Diese beiden Zahlen machen berechtigt einem Hoffnung, dass heute vielleicht mit Microsoft und Google weitere US-Hightechs die Kurse schieben könnten…


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here