Linde bleibt auf Wachstumskurs

0

Der Industriegase-Hersteller Linde (WKN 648300) möchte von dem wachsenden Geschäft im Bereich der häuslichen Pflege und von einer immer älter werdenden Gesellschaft profitieren. Dabei hat es Linde nun vor allem auf den wichtigen US-Gesundheitsmarkt abgesehen. Dafür sind die Münchner bereit 41,50 US-Dollar je Aktie oder insgesamt 4,6 Mrd. US-Dollar für den US-Sauerstoffgeräte-Hersteller Lincare (WKN 885352) auszugeben.

Lincare versorgt in den USA Atemwegspatienten mit Sauerstoffgeräten und Zerstäubern. Linde gab nun bekannt, dass beide Unternehmen bereits eine entsprechende Übernahmevereinbarung unterzeichnet hätten. Die Transaktion soll im Laufe des dritten Quartals 2012 abgeschlossen werden, vorausgesetzt die zuständigen Behörden geben ihr Einverständnis.

Hierbei möchte Linde vor allem seine Präsenz im Geschäft mit medizinischem Sauerstoff und der Versorgung von Atemwegspatienten ausbauen und gleichzeitig auf die jüngsten Aktivitäten des französischen Konkurrenten Air Liquide (WKN 850133) reagieren. Denn zuvor hatte Air Liquide die Übernahme des Gesundheitsdienstleisters LVL Medical (WKN 903483) angekündigt. Dieser versorgt Atemwegserkrankte zu Hause mit Sauerstoff-Therapien. Air Liquide ist derzeit im Geschäft mit Medizingasen und entsprechenden Gesundheitsdiensten weltweit die Nummer eins, Linde die Nummer zwei.

Bildschirmfoto 2012-07-02 um 14.55.52.png

Quelle: comdirect

So sehr der Aktienkurs von Lincare von der geplanten Übernahme profitieren konnte, war die Reaktion bei den Linde-Aktionären zunächst auf wenig Gegenliebe gestoßen. Dabei verlor die Aktie des DAX-Konzerns am Tag der Ankündigung in der Zwischenzeit etwa 5 Prozent an Wert und war damit der größte Verlierer im DAX. Hierfür dürfte die Tatsache verantwortlich sein, dass in der vergangenen Woche noch von einem wesentlich geringeren Preis ausgegangen wurde. Außerdem war Gerüchten zu Folge auch Air Liquide an Lineare interessiert.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here