Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Die Rückkehr über die 200-Tage-Linie war für den DAX nur ein kurzes Intermezzo. Im Augenblick haben die Bären wieder die Oberhand.

Wieder unter der 200-Tage-Linie

Bereits zum Ende der vergangenen Woche war der DAX wieder – wenn auch nur knapp – unter die 200-Tage-Linie gerutscht, die er für wenige Tage zurückerobert hatte. Dem Fall unter den Gleitenden Durchschnitt folgten zunächst weitere Einbußen, ein größerer Rutsch blieb jedoch. Im Vorfeld des EU-Gipfels glänzte der DAX einmal mehr vor allem durch hohe Kursausschläge.

Unter 6.080 drohen weitere Einbußen

Bislang verhinderte die Region um 6.100 Zähler weitere Verluste. Die Haltezone zwischen 6.080 und 6.100 gilt es weiter zu verteidigen. Ansonsten rückt zunächst die 6.000er-Marke in den Fokus. Darunter ist ein Test des Korrekturtiefs von Anfang Juni bei 5.914 zu erwarten.

Einige Hürden auf dem Weg nach oben

Auf der Oberseite sorgen das Hoch der laufenden Woche (6.240) und das am Montag gerissene Abwärtsgap bei 6.256 für Widerstand. Darüber könnte es zu einem erneuten Angriff auf die 200-Tage-Linie kommen, die aktuell bei 6.279 verläuft. Erst darüber eröffnet sich etwas deutlicheres Aufwärtspotenzial. In diesem Fall könnte der DAX erneut die massive Widerstandszone zwischen 6.400 und 6.450 Punkten ins Visier nehmen.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here