Im Fokus McDonald’s: Ein defensiver Wachstumswert für alle (Krisen-)Zeiten?

1

Bei den aktuellen Marktturbulenzen sehnen sich wohl viele Anleger nach Investments, die ihnen ruhige Nächte versprechen. Daher könnten sich häufig Aktien von Blue Chips aus den so genannten defensiven Sektoren wie dem Gesundheitssektor oder der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie großer Beliebtheit erfreuen. Denn solche Werte konnten – zumindest in der Vergangenheit – durchaus über eine lange Zeit kontinuierliche Kursentwicklungen ohne große Schwankungen verzeichnen und gleichzeitig eine akzeptable und vor allem konstante Rendite liefern.

Die McDonald’s-Aktie könnte zu dieser Kategorie zählen. Im Zuge einer anhaltenden Rallye war das Papier zu Beginn dieses Jahres sogar über die Marke von 100 US-Dollar geklettert, bis dann eine Korrektur einsetzte. Doch gerade die augenscheinlich immer noch günstige Bewertung, die das Papier aufgrund der Korrektur aktuell erfährt, könnte eine attraktive Einstiegschance liefern. Da es bereits abzusehen ist, dass die Schwellenländer im Zuge ihres wirtschaftlichen Aufstiegs ihre Essgewohnheiten denjenigen der westlichen Länder anpassen könnten, könnten sich auch für Schnellrestaurants wie McDonald’s Wachstumschancen in Märkten wie China bieten.

Daneben hat es sich in der Vergangenheit gezeigt, dass vor allem die US-Amerikaner in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf einen Besuch in einem Restaurant verzichten und stattdessen lieber etwas Geld sparen und in Schnellrestaurants gehen. Davon könnte auch McDonald’s profitieren. Jedoch nicht nur aus diesem Grund konnte das Unternehmen in den ersten drei Monaten dieses Jahres steigende Umsätze verbuchen. Im ersten Quartal des Jahres konnte der weltweit größte Fast-Food-Konzern eigenen Angaben zufolge den Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7 Prozent auf 6,55 Mrd. US-Dollar steigern. Die vergleichbaren Filialumsätze bei Niederlassungen, die länger als ein Jahr geöffnet waren (Same-Store Sales), wuchsen weltweit eigenen Angaben zufolge um 7,3 Prozent. Beim Nettogewinn ging es in der gleichen Zeit um 5 Prozent auf 1,27 Mrd. US-Dollar oder 1,23 US-Dollar je Aktie nach oben.

Laut dem Unternehmen selbst war dabei vor allem das Wachstum auf dem US-Heimatmarkt für den Unternehmenserfolg zwischen Januar und März 2012 verantwortlich. Dort wurde ein Anstieg bei den Same-Store Sales von 8,9 Prozent verbucht. Positiv ist demnach zu vermerken, dass das gesamte Umsatzwachstum nicht nur von neueröffneten Filialen stammt, sondern auch von den verbesserten Zahlen in den bereits bestehen Filialen, die aufgrund veränderter Menüs, aber auch von vorteilhaften Wetterbedingungen mehr Kundschaft anziehen konnten. Dagegen fielen die Wachstumszahlen in Europa mit 5,0 Prozent ein wenig schwächer aus. Für die Länder aus der Asien-Pazifik-Region, dem Nahen Osten und Afrika (AMPEA) wurde dagegen ein Umsatzanstieg von 5,5 Prozent verbucht.

Für spekulative Anleger, die weiter steigende Kurse setzen möchten, steht mit einem Wave XXL-Call der Deutschen Bank (WKN: DE36MF) ein entsprechendes Derivat zur Verfügung. Der Hebel des betreffenden Derivats liegt derzeit bei 2,63, die Knock-Out-Schwelle bei 59,70 US-Dollar. Auf fallende Kurse könnten dagegen spekulative Anleger mit einem Wave XXL-Put der Deutschen Bank (WKN: DE2HF8; Hebel 2,10; Knock-Out-Schwelle bei 114,55 Dollar) setzen.

Stand: 04.06.2012/ Ein Gastkommentar von Nicolai Tietze, Vice President db x-markets
Bei den in diesem Dokument enthaltenen Informationen handelt es sich um eine Werbemitteilung und nicht um eine Finanzanalyse, welche nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen unterliegt. Die hierin enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Eine Anlage in die genannten Wertpapiere ist mit einem Totalverlustrisiko verbunden und eine Investitionsentscheidung sollte nur auf Grundlage des für die genannten Wertpapiere allein maßgeblichen Prospekts getroffen werden. Dieser kann unter www.xmarkets.de heruntergeladen oder bei der Deutsche Bank AG, CIB, GME X-markets, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt, kostenfrei angefordert werden.


TEILEN

1 KOMMENTAR

  1. Die MCDo.Aktie ist ein defensiver Wert, der in den Schwellenländern noch lang outperformen
    wird. Die Dividente ist auch moderat. Gehört in jedes Depot.
    (Bluechip)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here