Dürr-Aktie schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle

1

Aktuell scheinen dem Erfolg des schwäbischen Automobilzulieferers Dürr (WKN 556520) keine Grenzen gesetzt zu sein.. Nachdem das Unternehmen bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr Rekordergebnisse verbuchen konnte, wurde die Erfolgsgeschichte zu Beginn dieses Jahres mit einem steigenden Aktienkurs und der Aufnahme in den MDAX fortgesetzt.

Daneben sorgte die gute Entwicklung in der Automobilbranche für eine anhaltend gute Auftragslage und einen sehr guten Start in das Geschäftsjahr 2012. Im ersten Quartal des Jahres konnte Dürr den Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahresquartal um 21,9 Prozent auf 679,1 Mio. Euro steigern. Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem ersten Quartal 2011 um 56,8 Prozent auf 562,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verdreifachte sich auf 29,6 Mio. Euro. Nach Steuern standen am Ende 17,2 Mio. Euro zu Buche, nach 1,8 Mio. Euro im Vorjahr.

Und an dieser Stelle soll immer noch nicht Schluss sein, denn Dürr möchte auch im weiteren Jahresverlauf stark wachsen. „Durch unsere breite internationale Aufstellung und die Fokussierung auf die Emerging Markets nehmen wir am weltweiten Wachstum der Automobilindustrie und der allgemeinen Industrie teil. Wir sind von den konjunkturellen Problemen in West- und Südeuropa kaum betroffen“, sagte Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG bei der jüngsten Veröffentlichung der Geschäftszahlen.

Der positive Ausblick wurde von Dieter heute nochmals in der „Börsen-Zeitung“ bestätigt und eine mögliche Anhebung der Jahresprognose ins Spiel gebracht. „Wir sind konservativ und warten lieber das zweite Quartal ab, weil wir dann klarer sehen. Danach bekräftigen wir unsere Vorhersage oder korrigieren sie – eher nach oben, so die Aussagen von Ralf W. Dieter.“

Bildschirmfoto 2012-05-29 um 14.32.19.png

Quelle: comdirect

Aufgrund solch positiver Zukunftsaussichten könnte sich ein Einstieg in die Dürr-Aktie lohnen. Denn mit einem 2012er-KGV von 8,5 und einer ordentlichen Dividendenrendite von 3,4 Prozent dürfte das Papier aktuell günstig bewertet sein. Außerdem hat sich das Papier aufgrund der allgemeinen Marktturbulenzen im Monat Mai um etwa 15 Prozent verbilligt, was einen Einstieg noch attraktiver gemacht hat.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here