Aktienkultur Deutschland: Ende Juni soll das IPO von Evonik steigen…

2

In den USA durften wir jüngst mit dem Börsengang des sozialen Netzwerks facebook das IPO des Jahres miterleben. Doch auch in Deutschland erwarten uns in diesem Jahr einige sehr interessante Börsengänge, die zwar nicht die Rekorddimensionen des facebook-Börsengangs erreichen werden, allerdings hierzulande für einiges an Aufsehen sorgen sollten.

Beispielsweise möchte man bei dem größten deutschen Rüstungshersteller Rheinmetall die Autosparte KSPG an die Börse bringen und sich damit nun verstärkt auf das Rüstungsgeschäft konzentrieren. Daneben will Siemens seine Tochter Osram an die Börse bringen. Ebenso plant der Versicherer Talanx einen Börsengang.

Mit einem geplanten Erlös von etwa 5 Mrd. Euro sollte aber Evonik für die größte deutsche Neuemission seit Jahren sorgen. Diese ist bisher für Ende Juni geplant.

„Das Unternehmen ist in einer sehr guten Verfassung, große Investoren zeigen starkes Interesse. Wir sind daher überzeugt, dass der IPO ein Erfolg werden kann. Allerdings müssen wir auf dem Weg die nicht unerheblichen und zunehmenden Risiken genauestens im Auge behalten, “ sagte Wilhelm Bonse-Geuking, der Vorsitzende des Vorstands der RAG-Stiftung. Diese Stiftung hält aktuell 75 Prozent an dem Spezialchemie-Unternehmen. Der Rest gehört dem britischen Finanzinvestor CVC Capital Partners.

Spannung verspricht auch die Frage, ob Evonik womöglich ein Listing im DAX gelingt. Konkurrenten sind dabei die Aufstiegskandidaten aus dem MDAX Lanxess und EADS sowie die Abstiegskandidaten aus dem DAX Fresenius, Metro, HeidelbergCement, Commerzbank, Beiersdorf und Merck…


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here