Anleihe: BMW fährt allen davon

0

BMW ist und bleibt vorerst das Maß aller Dinge im Premiumsegment der Automobilhersteller. Mit den jüngsten Quartalszahlen haben die Bayern einmal mehr die deutsche Konkurrenz von Audi und Daimler auf die Plätze verwiesen.

Die überragenden Absatzzahlen sorgten sogar dafür, dass BMW im ersten Quartal 2012 einen überraschend starken Gewinnzuwachs verbuchen konnte, womit das Unternehmen erneut Rekordzahlen vorzuweisen hatte. Ebenso wurden auch Analystenerwartungen klar geschlagen.

Insgesamt verbuchte BMW im ersten Quartal einen Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahresergebnis um 14,1 Prozent auf 18,29 Mrd. Euro. Der Konzernüberschuss verbesserte sich um 18,1 Prozent auf 1,35 Mrd. Euro. Bei der für die Automobilhersteller so wichtigen Umsatzrendite konnte BMW mit 11,6 Prozent in der Kernspare Automobile sowohl Audi (11,4 Prozent) als auch die Oberklasse-Marke Mercedes-Benz von Daimler (8,4 Prozent) schlagen.

„Mit neuen Höchstwerten bei Absatz, Umsatz und Ergebnis haben wir das beste erste Quartal in der Unternehmensgeschichte eingefahen“, sagte Konzernchef Norbert Reithofer bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen in München.

Bildschirmfoto 2012-05-11 um 17.02.01.png

Aber auch die weiteren Aussichten sehen rosig aus. Im Jahr 2012 strebt BMW neue Bestmarken bei Absatz und dem Konzernergebnis vor Steuern an. Außerdem wolle man schneller als der Gesamtmarkt wachsen und dadurch der Konkurrenz weitere Marktanteile abjagen. Somit bieten sich einige Gründe, warum man dem Münchener Autobauer sein Geld leihen sollte.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here