Kapsch TrafficCom: Das Geschäft mit der Maut

0
Bildquelle: Pressefoto Kapsch AG

Kapsch TrafficCom ist ein österreichischer Anbieter von Verkehrstelematiklösungen. Dabei bietet Kapsch sowohl Einzelprodukte als auch komplexe flächendeckende Systeme und ganzheitliche Lösungen aus einer Hand an. Das Unternehmen, mit Sitz in Wien, ist mittlerweile international tätig und beschäftigt mehr als 4.000 Mitarbeiter.

Die Österreicher konzentrieren sich im Besonderen auf den Bereich elektronische Mautsysteme und gehören sogar zu den weltweit führenden Anbietern. In diesem Bereich ist Kapsch TrafficCom auf die Entwicklung, Design, Integrierung und Implementierung von Produkten und Systemen zur manuellen oder elektronischen Gebührenerhebung für den ein- oder mehrspurigen Fließverkehr spezialisiert.

Bei Kapsch hat man den Anspruch bei der Qualität und Innovation im Bereich Intelligent Transportation Systems (IST) weltweit führend zu sein, womit man sich über einen jüngst erhaltenen Award für sein Tunnelsicherheitsprodukt Automatic Camera Calibration (ACC) besonders gefreut haben dürfte.

Das Produkt wurde auf der Intertraffic Amsterdam, einer der größten internationalen Fachausstellungen für Verkehrsinfrastruktur, Verkehrsmanagement, Straßensicherheit und Parken in der Kategorie „Sichrheit“ mit dem Intertraffic Innovation Award ausgezeichnet. Laut Jury bestach das Produkt mit seiner außerordentlichen Schnelligkeit, Genauigkeit, Kosteneffizienz und dem eindeutigen Sicherheitsaspekt.

Bildschirmfoto 2012-04-16 um 13.52.13.png

Quelle: comdirect

Die Qualität und die Innovationsstärke dürften auch in Zukunft darüber entscheiden, ob Kapsch auch weiterhin von dem wachsenden Markt für Mautsysteme profitieren kann. Sollte Kapsch weitere Großaufträge für Mautsysteme an Land ziehen können wie man es kürzlich in Frankreich und Weißrussland geschafft hat, könnte auch der Aktienkurs profitieren, obwohl das Papier in diesem Jahr bereits mehr als 10 Prozent zulegen konnte. Schaut man sich die Dividendenrendite an, wie auch das KGV – dann kann man durchaus als Anleger von einem soliden Wachstums-Kandidaten ausgehen.

Bildquelle: Pressefoto Kapsch AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here