Update Aixtron: Die (LED-)Revolution lässt auf sich warten

0

Eine schwache LED-Nachfrage macht Aixtron immer noch zu schaffen. Im Jahr 2011 haben die Geschäftsergebnisse deutlich darunter gelitten. Nun hofft man auf Unternehmensseite auf die LED-Revolution im Beleuchtungsmarkt. Wenn diese tatsächlich einsetzen sollte, könnte das auch die Aixtron-Aktie beflügeln. Wohlgemerkt – der Konjunktiv steht hier im Fokus…

Heute musste der weltweit führende Hersteller von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn für das vergangene Geschäftsjahr deutliche Rückgänge verzeichnen. Schon im September hatte man von Unternehmensseite darauf hinweisen, dass sich aufgrund der erhöhten Marktunsicherheit die Umsätze verschieben würden.

Die im besonders wichtigen chinesischen Markt zurückgehenden Subventionen für die Aixtron-Kunden haben zu Verzögerungen von Auftragseingängen und zu Anfragen auf Verschiebung von Auslieferungen geführt. Das Unternehmen hat daneben auch weiterhin mit mehreren Problemen in einem schwierigen LED-Markt zu kämpfen. Zum einen sinkt die Nachfrage in diesem Segment und zum zweiten gibt es in diesem Markt immer noch erhebliche Überkapazitäten, was sich sehr negativ auf die Preise auswirkt, die das Unternehmen verlangen kann.

Insgesamt stand am Ende für das Jahr 2011 ein Umsatz von 611,0 Mio. Euro, was 22 Prozent weniger sind als im Vorjahr. Das Unternehmen selbst kann dem Ergebnis allerdings immer noch etwas Gutes abgewinnen, da es den zweithöchsten Jahresumsatz in der Firmengeschichte bedeutet. Beim Nettoergebnis ging es im Vergleich zum Vorjahr sogar um 59 Prozent nach unten auf 79,5 Mio. Euro oder 0,79 Euro pro Aktie.

Von Unternehmensseite sieht man das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr eines „Übergangs zwischen den Investitionszyklen der LED Industrie einhergehend mit vermutlich rückläufigen Umsatzerlösen“. Mit der Erwartung, dass das Jahr 2012 ähnlich schwierig werden dürfte wie 2011 konnte man sich lediglich zu der schwammigen Prognose durchringen, im Gesamtjahr 2012 operativ schwarze Zahlen zu schreiben.

Bildschirmfoto 2012-03-01 um 10.48.44.png

Quelle: comdirect

Es bleibt allerdings dabei, wie schon in der Börsenblogger-Analyse vom 23. Februar: Wer darauf setzt, dass die LED-Technologie den Siegeszug in der Beleuchtungsindustrie antreten wird, der könnte mit einer Investition in das Aixtron-Papier auf lange Sicht profitieren. Zumindest hat die Bekanntgabe der schlechten Geschäftsergebnisse für das Jahr 2011 die Aktie noch einmal um etwas mehr als 10 Prozent verbilligt…


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here