Presse/ Preview: Index-Zusammensetzung – ein heißes Finish imTecDAX

0

Kam gerade wieder mal von den Kollegen der Börse-Online über den Ticker. Die Index-Expertin Silke Schlünsen erwartet bei der Entscheidung über die Zusammensetzung der deutschen Aktienindizes am 5. März vor allem im TecDAX ein „heißes Finish“. Das sagte Schlünsen von Close Brothers Seydler im Interview mit dem Anlegermagazin.

Trotz hoher Handelsumsätze stehe dort Q-Cells wegen seiner niedrigen Kapitalisierung kurz vor dem Rauswurf. Die potenziellen Nachfolger – Euromicron und Sartorius – könnten sich noch beide Hoffnung machen. „Unter Berücksichtigung der harten Kriterien müsste Euromicron der Eintritt ermöglicht werden“, meinte die Index-Expertin. Andererseits könne der Arbeitskreis Aktienindizes argumentieren, dass Sartorius angesichts des Vorsprungs bei der Marktkapitalisierung bessere Karten für eine dauerhafte Index-Mitgliedschaft habe. „Zudem bekommt Sartorius vermutlich einen Bonus wegen der Branchenzugehörigkeit – als Anbieter von Labortechnik wäre die Firma eine Bereicherung für den TecDAX.“

Im MDAX sei BayWa zwar erneut ein Wackelkandidat, werde letztlich aber wohl im Index bleiben. Auf der Kippe stünden Heideldruck und Gagfah, Aufstiegskandidaten seien Dürr, TAG Immobilien und Delticom. „Normalerweise hat der Lackieranlagenhersteller Dürr die beste Ausgangslage“, meinte Schlünsen gegenüber ‚Börse Online‘. „Denkbar wäre aber auch, dass die Deutsche Börse einfach Gagfah gegen TAG austauscht.“

Bei den SDAX-Werten rechnet Schlünsen mit keinen Veränderungen, auch wenn SMT Scharf zuletzt gelegentlich als Aufsteiger gehandelt worden sei.

Die Auswirkungen eines Index-Aufstiegs für die betreffenden Unternehmen sind Schlünsen zufolge enorm. „Nach unseren Berechnungen schnellt das Handelsvolumen nach einem Aufstieg in den TecDAX durchschnittlich um mehr als 100 Prozent in die Höhe, beim SDAX sind es immerhin gut 90 Prozent.“ Bei den MDAX-Firmen falle das Plus zwar nicht ganz so deutlich aus, sei mit rund 55 Prozent aber immer noch beachtlich.

Originaltext: Börse Online, G+J Wirtschaftsmedien


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here