BASF: Allzeithoch voraus!

0

Fast 40 Prozent konnte die BASF-Aktie in den vergangenen drei Monaten seit Ende November zulegen und nähert sich damit weiterhin mit großen Schritten an das Allzeithoch von 70,22 Euro an. Für die Anleger stellt sich nach diesem rasanten Anstieg die Frage ob sich eine Investition in das Papier immer noch lohnt, oder ob die Aktie mittlerweile zu teuer geworden ist.

Zum einen kann man anführen, dass der weltweit größte Chemiekonzern es besser versteht die aktuellen Probleme rund um die Euro-Krise zu meistern, als es andere Unternehmen aus ebenso konjunkturabhängigen Branchen geschafft haben. Wenn man auch bedenkt, dass einige Indikatoren bereits eine Konjunkturaufhellung für den weiteren Verlauf dieses Jahres prognostizieren, sollte BASF davon profitieren können und dafür sorgen, dass die Anleger positiv überrascht werden, denn aufgrund der aktuellen Konjunkturschwäche hatte man für das laufende Geschäftsjahr 2012 von Seiten des Unternehmens einen Gewinnrückgang prognostiziert.

Weiterhin haben die Ludwigshafener ambitionierte Zukunftsperspektiven vorzuweisen, von deren Erfüllung die Investoren ebenfalls profitieren könnten. Das Unternehmen möchte in den nächsten 10 Jahren um mindestens 2 Prozentpunkte schneller wachsen als die weltweite Chemiebranche. Der Umsatz soll dabei jährlich um durchschnittlich 6 Prozent auf 115 Mrd. Euro zulegen. Beim operativen Ergebnis sollen es sogar jährlich im Schnitt 7,5 Prozent mehr sein.   

Bleibt nur noch die Frage wie das Unternehmen gedenkt diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Dazu sollen vor allem weitere Kostensenkungsprogramme und der Ausbau des Geschäfts in den Emerging Markets beitragen.

Sollte sich die Konjunktur in diesem Jahr denn auch tatsächlich erholen, dürften die Ludwigshafener unter den ersten sein, die davon profitieren, womit das möglich baldige Erreichen eines neuen Allzeithochs beim Aktienkurs nur ein Etappenziel auf dem weiteren Aufstiegspfad sein könnte.

Bildschirmfoto 2012-02-21 um 12.28.06.png

Ein Blick auf die Aktie. Ein 2012er-KGV von nicht einmal 6,5, dazu eine Dividendenrendite von sage und schreibe 4,3% – das ist ein guter deutscher Blue-Chip. Seitens der Charttechnik gibt es ebenfalls grünes Licht. GD20, GD100 und GD200 alle obenauf, Bollinger Bänder und Momentum stehen auch gut und heute ein neues 4-Wochen-Hoch….


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here