OHB: Weitere Galileo-Satelliten und EADS schaut wieder in die Röhre

0

Wieder einmal hat sich David gegen Goliath durchgesetzt. In diesem Fall, besser gesagt, die OHB AG gegen EADS. Oder noch genauer, die OHB-System AG, Raumfahrt-Tochter der OHB AG gegen die Raumfahrtsparte Astrium von EADS…

Die OHB AG (Orbitale Hochtechnologie Bremen) hat ihren Firmensitz, wie aus dem Unternehmensnamen zu entnehmen ist, in der Hansestadt Bremen. Auf der Internetseite brüstet man sich damit, dass man der erste börsennotierte Raumfahrt- und Technologiekonzern Deutschlands ist. Die Bremer sind zum Beispiel für die Entwicklung und Fertigung von Satelliten verantwortlich, ebenso liefert man Ausstattung für die internationale Raumstation ISS, aber auch die Luft- und Raumfahrtbranche wird von den Bremern beliefert. Mittlerweile werden in dem Unternehmen etwa 2.250 Mitarbeiter beschäftigt. 2010 lag der Umsatz bei 425 Mio. Euro.

Erst gestern konnte OHB einen weiteren wichtigen Sieg im Kampf mit seinem größeren Konkurrenten EADS erringen. Nachdem man bereits vor zwei Jahren den Zuschlag für die ersten 14 der geplanten 30 Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo erhalten hatte, konnte sich das Raumfahrtunternehmen nun einen Auftrag der EU sichern, acht weitere Satelliten für das Konkurrenzprojekt des US-amerikanischen Navigationssystems GPS zu produzieren. Der Auftrag für die acht Satelliten beläuft sich auf etwa 250 Mio. Euro. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt dabei für den Mittelständler: Bei den 14 vorherigen Satelliten lag das Gesamtvolumen bei 566 Mio. Euro.

Bildschirmfoto 2012-02-02 um 17.08.57.png

Quelle: comdirect

Diese gute Nachricht sorgte dafür, dass der Aktienkurs der OHB AG seit Mittwoch noch einmal um fast 12 Prozent zulegen konnte. Seitdem das Papier im letzten Jahr aufgrund der allgemeinen Marktturbulenzen auf 8,2 Euro gerutscht war, kann man eine stetige Aufwärtsbewegung beobachten, unterbrochen nur durch eine kleine Korrektur zum Ende des letzten Jahres. Doch im neuen Jahr hat der Aktienkurs wieder deutlich Fahrt aufgenommen. Ein Trade wert? Ich würde sagen ja…

  


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here