Market Preview: DAX legt erneut zu, EFSF-Herabstufung wird gänzlich ignoriert

0
1.276 views

Der DAX reagiert gänzlich unbeeindruckt auf die gestrige Herabstufung des EFSF durch S&P. Letztlich war dieser Schritt doch so erwartet worden. Zu Handelsbeginn gewinnt der Leitindex 1,3 Prozent auf über 6.300 Punkte. Von Unternehmensseite sorgt vor allem Metro für Gesprächsstoff. Schließlich hat man den Verkauf der Warenhaustochter Kaufhof mal wieder auf Eis gelegt.

Die Jungs von x-markets gewinnen der Euphorie wenig ab. „Das langfristige Chartbild muss weiterhin negativ gewertet werden, kurzfristig wurde noch keine klare Richtungsentscheidung herbeigeführt. Grundsätzlich war der Dax zwischen 6.175 und 6.240 Punkten neutral zu werten. Verbleibt der Index heute nachhaltig über 6.240 Punkten, sind Anschlusskäufe bis 6.340 Punkte denkbar.“

Aus Sicht der BNP Paribas wäre bei einem deutlichen Sprung im DAX über 6260, Platz bis zum Hoch von Oktober 2011 bei 6430/6450. Auch 6595 ist ihrer Ansicht nach noch ein mögliches Ziel der seit September laufenden Zwischenrally im intakten, mittelfristigen Bärenmarkt. Verkaufssignale gibt es aus Sicht von BNP heute nur unterhalb von 6175 und vor allem unterhalb von 6065 sowie 5985.

Konjunkturdaten
11:00 Uhr: EU, Verbraucherpreise (Dezember)
11:00 Uhr: DE, ZEW-Konjunkturerwartungen (Januar)
14.30 Uhr: USA, Empire State Manufacturing Index (Januar)

Quartalszahlen
im Tagesverlauf:
Citigroup
TD Ameritrade
Wells Fargo

nachbörslich:
ADTRAN
Cree
Pinnacle Financial
Micron


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here