Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Noch vor einer Woche sah die Charttechnik beim DAX alles andere als gut aus. Kurz vor Weihnachten konnte sich der deutsche Leitindex aber wieder über der Marke von 5.800 Punkten etablieren. Die Gefahr eines deutlichen Kursrutschs scheint zumindest vorerst gebannt.

Haltezone bei 5.720/5.760 zurückerobert

Am Dienstag fiel der DAX vorübergehend bis auf ein Tief bei 5.638 zurück, konnte die zentrale Haltezone zwischen 5.720 und 5.760 aber bis zur Schlussglocke wieder klar zurückerobern und schaffte mit einem Tagesplus von rund 3% einen kleinen Befreiungsschlag. Die Gefahr eines deutlichen Kursrutschs ist vorerst abgewendet.

Kurzfristig weitere Aufschläge möglich

Nachdem der Index von seinem zwischenzeitlichen Hoch am Mittwoch bei 5.965 wieder deutlich abgerutscht war, konnte er gestern relativ klar über 5.800 Punkten schließen. Damit stehen die Chancen für weitere Kurssteigerungen nicht schlecht. Wird das Mittwoch-Hoch übersprungen, könnte der DAX sogar wieder die massive Widerstandszone bei gut 6.100 ins Visier nehmen.

Dünne Umsätze

Allzu große Hoffnungen auf nachhaltige Kursbewegungen sollte man sich als Anleger allerdings nicht machen. Vor den Feiertagen und „zwischen den Jahren“ sind die Umsätze dünn, was durchaus für etwas höhere Kursausschläge sorgen kann. Dennoch dürfte sich in diesem Umfeld das mehr oder minder richtungslose „Geplänkel“ zunächst fortsetzen.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here