News Ticker

Market Preview: DAX hält sich weiter zurück, Fed brachte keine Impulse

Die Fed brachte gestern wenig erhellendes in den Markt. Konjunkturhilfen könnte es geben, aber genauere Aussagen wurden nicht getroffen. In der Folge notiert der DAX auch zur Wochenmitte im roten Bereich. Auch aus China kommen eher negative Meldungen, so dass der ein oder andere Anleger das Thema Jahresendrallye wohl endgültig ad acta gelegt hat. Neue Schreckensmeldungen kommen mal wieder aus dem heimischen Solarsektor. Dort hat Solon gestern Insolvenz angemeldet. Dagegen kann der Touristikriese TUI positive Zahlen vermelden – trotz der arabischen Revolutionen konnte ein positives Jahresergebnis ausgewiesen werden.

Die Jungs von x-markets schätzen das langfristige Chartbild weiter bärisch ein, kurzfristig steht das Chartbild ihrer Ansicht nach ebenfalls auf der Kippe. Setzt sich der Index nun unterhalb von 5.775 Punkten fest, sind ihrer Ansicht nach direkte Anschlussverkäufe bis 5.700 Punkte zu erwarten. Zwischen 5.775 und 5.840 Punkten ist der DAX neutral zu werten und erst oberhalb von 5.875 Punkten könnte es laut x-markets erneut zu einer Erholung kommen.

[ad#Google Adsense L-rechts]Die Citi First bleibt weiter zurückhaltend und kommentiert: „Käufer hatten immer noch nicht die Kraft“. Für die Commerzbank bleibt der deutsche Leitindex im weiter kurzfristig schwach, wenn auch mit geringer Dynamik. Aus Sicht der Jungs von BNP Paribas ergeben sich heute Seitwärts-Tendenzen. Ab 5.675 bestehen jedoch ihrer Ansicht erstklassige Chancen, dass die zweite Stufe der Jahresendrallye bis 6330/6440 einsetzt.

Konjunkturdaten
11.00 Uhr: EU, Industrieproduktion (Oktober)
14.30 Uhr: USA, Einfuhr- und Ausfuhrpreise (November)

Quartalszahlen
im Tagesverlauf:

nachbörslich:


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*