Market Preview: Berlusconi-Rücktritt lässt DAX nur kurz haussieren

0

[ad#Google Adsense L-links]Der DAX fällt nach einem sehr positiven Handelsstart und einem Sprung in Richtung 6.100 Punkten wieder merklich zurück. Die Erleichterung nach Berlusconis Abschied am Wochenende scheint bereits verflogen zu sein. Der Index fiel bis auf 6.050 Zähler. Im Fokus stehen am Markt vor allem Quartalszahlen aus der zweiten und dritten Reihe. Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen konnte zwar überzeugende Zahlen vorlegen, dennoch belastet die angekündigte Kapitalerhöhung den Kurs des MidCaps. Für große Enttäuschung sorgte index der im MDAX notierte Baukonzern Hochtief. Die Gewinnwarnung aufgrund der Flughafen-Beteiligungen traf viele Anleger auf dem falschen Fuß.

Für die Jungs von x-markets ist das Chartbild im DAX übergeordnet weiterhin bärisch zu werten. Grundsätzlich sieht x-markets einen Anstieg über das Widerstandsband zwischen 6.400 und 6.600 Punkten als unwahrscheinlich an. Solange der Index nun über 5.970 Punkten notiert, sei ein erneuter Angriff auf die 6.075-Punkte-Marke wahrscheinlich.

Für die Commerzbank hat die Gefahr eines zeitnahen Rutsches unter die mittelfristig wichtige Unterstützungszone bei 5.690-5.704 Punkten mit dem Anstieg am Freitag abgenommen. Auf kurzfristigen Widerstand nach oben treffe der DAX bei 6.076/6.087 Punkten sowie bei 6.141/6.193 Punkten.

Nach Ansicht von Citi First herrscht am Markt derzeit Uneinigkeit vor. Diese kann sich erst mit einem Überschreiten von 6.193 Punkten bzw. einem neuerlichen Rückfall unter 5.747 Punkte legen. Bei einem Ausbruch nach oben bestünde die Chance den im September gestarteten Aufwärtstrend wieder aufzunehmen und Kursgewinne bis auf 6.500 Punkte und später in Richtung 7.000 Punkte könnten folgen. Ein Rückfall unter 5.747 Punkte hingegen ließe weitere Kursverluste bis auf 5.500 und 4.965 Punkte zu, so die Citi First.

Die Jungs von BNP Paribas sind zwar optimistisch gestimmt. Dennoch erwarten sie bei einem Fall des DAX unterhalb 6080/6100 einen Rückgang bis 5945. Die Zone 5945 und 6100 ist ihrer Ansicht nach neutral zu bewerten.

Konjunkturdaten
11.00 Uhr: EU, Industrieproduktion (September)

Quartalszahlen
im Tagesverlauf:
J. C. Penney
Lowe’s

nachbörslich:
Urban Outfitters


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here