DAX: Jahresendrally, ja bitte?

0

[ad#Google Adsense L-rechts]

Ich gebe zu, ich war ein wenig faul in der letzten Zeit.

Zumindest, was das Posten hier betrifft.

Aber sorry, das eigene Trading und die Börsenarbeit für die Kunden war ja nun verständlicherweise in den letzten Wochen recht anstrengend.

Naja, erst einmal der obligatorische Rückblick:

Meine Herren, was die Zeit vergeht:

Am 9.Oktober veröffentlichte ich an dieser Stelle eine Videoanalyse zum DAX.

Wer sie noch einmal sehen möchte, findet sie hier.

Kaufsignal zeigte im Oktober Wirkung

Die Kernaussage der Analyse war:

Kann der DAX die 5.700 auf Schlusskursbasis überwinden, geht es erst einmal Richtung 6.200 Punkte.

Hat ja auch prima geklappt.

Der DAX markierte am 28. Oktober mit über 6.400 Punkten ein mehr als freundliches Zwischenhoch.

Griechenland “spuckte” in die Suppe

Nur, um dann im Zuge der neuesten Nachrichten aus Griechenland den massiven Rückzug anzutreten.

Dabei rückte die Marke von 5.700 Punkten erneut und das mehrmals in den Fokus.

Der DAX testete diese am 1. November und auch heute gab es einen massiven Test.

Italien ebenso

Ok, dieses Mal war es nicht Griechenland, sondern Italien, aber das läuft ja eh auf das Selbe hinaus.

Bis jetzt, also bis um 15:55 Uhr war der Test der Marke von 5.700 Punkten erfolgreich.

(Ich betone bewusst die Zeit so genau, schließlich kann es ja bereits heute Abend komplett anders aussehen.)

Point&Figure-Charttechnik DAX: Enge Nummer für die Bullen

xundo10112011

5.700 Punkte sind entscheidend

Im Point&Figure-Chart in der Chartcraft-Einstellung sieht man, wie “eng” die Nummer für die Bullen ist.

Noch ist das Point&Figure-Kaufsignal mit dem scheinbar irrwitzig hohen Kursziel von 8.900 Punkten (Über dem Allzeithoch !) intakt.

Kommt es jetzt allerdings zu einem Unterschreiten von 5.700 Punkten und das auch noch auf Schlusskursbasis, ist es Essig mit solch bullishen Zielen.

Marktzustand ist noch bullish

Was macht man mit so einer Lage?

Man schaut am besten über den großen Teich und wirft einen Blick auf den Marktzustand des breiten US-Marktes.

BPNYAXUNDO

Und hier steht der Bullish-Percent-Index der NYSE immer noch auf Bull-Confirmed.

Noch ist von dieser Seite nichts Dramatisches zu erkennen.

Es steht und fällt mit der 5.700 Punkte-Marke

Das kann aktuell nur das Fazit sein.

Solange sich der DAX nicht eindeutig unter die 5.700 Punkte begibt, ist das Kursziel von 8.900 Punkten intakt.

Eine Jahresendrally könnte uns dann bis an die 7.000 Punkte treiben.

Was die Bullen allerdings beunruhigen sollte, ist folgendes:

Solange der DAX nicht über 6.200 Punkte geht, macht er immer tiefere Hochs.

Und das war noch nie ein bullenfreundliches Zeichen!

Ihr Jörg Mahnert

www. XundO.info (alles rund um Point&Figure)

 


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here