Market Preview: Und da war die 6.000er Marke DAX verloren

0
1.390 views

[ad#Google Adsense L-links]Der DAX zeigt sich am Dienstagmorgen tiefrot. Die 6.000er Marke fiel ohne Probleme, nachdem Griechenland gestern ein Referendum über die Rettungsmaßnahmen angekündigte. Die Gipfel-Bemühungen scheinen damit vergebens gewesen zu sein. Ebenfalls schlechte Nachrichten kommen in Form der Pleite von MF Global aus den USA. Offenbar sind auch Kundengelder in Millionenhöhe verschwunden. Dies zieht vor allem Banktitel klar nach unten.

Für die Jungs von x-markets war der gestrige Kursrückgang der Auftakt für mittelfristig bedeutende Verluste. Der wichtige EMA 50 im Wochenchart entfaltet nun scheinbar seine Kraft. Angesichts der gefallenen 6.000er Marke sieht man ein Verkaufssignal mit einem Kursziel bei 5.775 Punkten.

Bei der Citi First sieht man die Korrektur im DAX als angelaufen. Angesichts der gefallenen 6.000er Marke könnten die Kurse dann weiter in Richtung 5.937 Punkte wegbrechen.

Die Jungs von BNP Paribas sind deutlich skeptischer. Ausgehend von 5880/5950 könne sich der DAX allenfalls zeitweise bis 6150/6160 (gfg. 6245/6250) erholen. Letztlich sei aber der Weg zum Aufwärtstrend 5600 vorgezeichnet, wobei das erste Ziel 5750 ist.

Konjunkturdaten

15.00 Uhr: USA, ISM-Index (Oktober)
15.00 Uhr: USA, Bauausgaben (September)

Quartalszahlen

im Tagesverlauf:
CME Group
Credit Suisse
Dollar Thrifty
Imperial Tobacco
Fresh Del Monte
Pfizer

nachbörslich:
Big 5 Sports
Hertz
JDS Uniphase
Sanmina-SCI


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here