Market Preview: Hexensabbat sorgt für turbulenten Handel

0
2.175 views

[ad#Google Adsense L-links]Nachdem der DAX gestern die 5.500er Marke übersteigen konnte, fiel bereits am Morgen die 5.600er Marke, um kurz danach wieder unterschritten zu werden. Hexensabbat ist eben immer wieder turbulent. Daran wird sich auch heute nichts ändern, ganz im Gegenteil. In diesem Marktumfeld, dürften die Sprünge nochmal deutlich zulegen. Wenngleich die hauptsächliche Bewegung erst nach 13 Uhr zu erwarten ist, wenn die Verfallstermine vergangen sind.

Für die Jungs von x-markets bleibt das Chartbild durchmischt. Der Dax besitzt ihrer Ansicht nach das Potenzial, bis zu den Indexniveaus von 5.640 Punkten und darüber hinaus bis in den Bereich von 5.775 Punkten vorzudringen. Unterhalb von 5.505 Punkten könnte ihrer Ansicht nach hingegen das bis dato bullische Bild eine Eintrübung erfahren. Abgaben bis 5.450 und darunter bis 5.375 Punkte wären dann wenigstens zu erwarten, bevor bei anhaltenden Rückschlägen das Niveau von 5.340 Punkten in den Fokus rücken könnte.

Für das Macquarie Oppenheim Derivate-Team steht charttechnisch heute im DAX ein Kreuzwiderstand bei 5640 bis 5660 Punkten im Fokus. Auf diesem Niveau verläuft unter anderem die Abwärtstrendlinie, so Macquarie. Zudem erreicht der DAX dann im kurzfristigen Zeitfenster einen überkauften Zustand.

Bei der Citi First geht man ebenfalls von einem turbulten Handel aus. Potential sehen oberhalb von 5.572 Punkten bis in den Bereich von 5.849 Punkten.

Die Jungs von BNP Paribas warnen vor einem „blow off“ bei 5.555 Punkten. Hier sei der DAX anfällig für Rückschläge, da theoretisch keine neuen Anschlusskäufer mehr zur Verfügung stehen.

Konjunkturdaten

10:00 Uhr: EU-Leistungsbilanz (Juli)
11:00 Uhr: EU-Handelsbilanz (Juli)
15:55 Uhr: USA Verbrauchervertrauen der Uni Michigan (September)

Quartalszahlen
im Tagesverlauf:

nachbörslich:


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here