Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Was für eine Woche. Nachdem er am Montagmorgen als Reaktion auf die Einigung im US-Schuldenstreit kurzzeitig bis auf 7.282 Punkte geklettert war, ging der DAX anschließend in den freien Fall über. Bis zu seinem gestrigen Tief bei 6.392 verlor der deutsche „Light“-Index gut 12 Prozent. Da verblasst selbst der Kursrutsch nach Fukushima Mitte März.

Heftigster Ausverkauf seit Lehman

Wenn der DAX in diesem Tempo weiterfällt, ist er Mitte September bei Null… Aber Galgenhumor beiseite. Einen vergleichbaren Ausverkauf gab es zuletzt im Oktober 2008 nach der Lehman-Pleite. Die Tatsache, dass es jetzt erneut mit einer derartigen Vehemenz gen Süden geht, muss einem schon Sorgen bereiten.

200-Tage-Linie dreht nach unten

Natürlich kann man davon ausgehen, dass sich nach diesem Ausverkauf die Abwärtsdynamik in Kürze verringern wird. Fakt ist aber auch, dass wichtige Haltezonen in den letzten Tagen komplett zerschossen wurden. Die 200-Tage-Linie (7.089) und die 7.000er-Marke, an der der DAX seit April gleich mehrfach nach oben gedreht hatte, sind meilenweit entfernt. Gestern schloss der DAX sogar unter seinem bisherigen Jahrestief, das im Zuge der Japan-Korrektur Mitte März bei 6.483 erreicht wurde. Ebenfalls ein sehr negatives Zeichen: Die 200-Tage-Linie beginnt jetzt nach unten zu drehen.

Panikverkäufe dauern an

Heute dürften die Panikverkäufe erst einmal ihre Fortsetzung finden. Nach dem Einbruch an der Wall Street notierte der DAX nachbörslich nur noch bei 6.267 Zählern und damit gut 1.000 (!!!) Punkte unter seinem Hoch vom Montagmorgen. Aus charttechnischer Sicht muss man einen weiteren schnellen Rutsch bis 6.100 oder 6.000 Punkte auf der Rechnung haben. Eine deutlichere Erholung wird erst möglich, wenn der DAX wieder über das März-Tief bei 6.483 klettert. Selbst eine kräftige kurzfristige Gegenbewegung wird aber voraussichtlich nichts daran ändern: Der Bullenmarkt ist wohl beendet.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here