Tagesgeld aktuell: Neue Spitzenreiter in Austria und Deutschland

0

Sieh da: Einige österreichische Banken haben ihre Zinssätze für Tagesgeld-Konten angehoben. Dennoch liegen deren Konditionen noch immer deutlich unter denen der deutschen Konkurrenz. So hat Livebank.at ihren Zinssatz von bislang 1,70% Anfang Juli auf nunmehr 1,80% erhöht. Damit bietet Livebank.at aktuell den höchsten Zinssatz unter allen Tagesgeld-Angeboten auf dem österreichischen Markt. Die neue Nummer 2 ist die Autobank: Hier beträgt der Zinssatz seit dem 5. Juli 1,77%, nach bislang 1,67%. Daneben hat auch bankdirekt.at an der Zinsschraube gedreht. Seit dem 20. Juni beläuft sich der Zinssatz auf 1,60% – ebenfalls 0,1 Prozentpunkte mehr als bisher.

Auch auf dem deutschen Tagesgeld-Markt gibt es einen neuen Spitzenreiter. CortalConsors, eine Tochter der französischen BNP Paribas, hat zum 8. Juli ihre Konditionen von bislang 2,30% auf nunmehr 2,60% angehoben. Der Zinssatz, der für Neukunden und bis zu 50.000 Euro gilt, ist für 12 Monate garantiert. Die Zinsen werden quartalsweise gutgeschrieben.
Mit einem neuen Angebot setzt sich MoneYou gleich an die zweite Stelle. Die ABN-Amro-Tochter zahlt 2,50% bis zu einer Summe von 1 Mio. Euro. Anlagegelder sind bis zu 100.000 Euro durch die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Auch hier erfolgt die Zinsgutschrift quartalsweise. Daneben haben die Audi Bank und die Volkswagen Bank den Zinssatz von 2,20 auf 2,50% angehoben.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here