Wall Street gibt Rallye-Startschuss

1

[ad#Google Adsense XL-links]

Die Schuldenproblematik in der EU und der politische Streit um die Defizitobergrenze in den USA haben die internationalen Aktienmärkte in den vergangenen Wochen in Atem gehalten. Doch seit der Lösung des Griechenland-Problems und aufgrund der bisher überraschend guten US-Quartalsbilanzen sind die Anleger wieder in Kauflaune – vor allem an Wall Street. So ist es nicht verwunderlich, dass im Wochenvergleich alle drei US-Indizes Dow Jones, Nasdaq 100 und S&P 500 zu den besten Aktienbarometern zählen.

Deshalb empfehle ich Ihnen, die Börsen jetzt genau im Blick zu haben, um den Startschuss für eine neue Rallye nicht zu verpassen. Die positiven Signale dafür kommen von der Wall Street, weil die dortigen Indizes an oder unmittelbar vor neuen Periodenhochs notieren. Werden diese Marken überwunden, folgen in der Regel größere Kursschübe nach oben. Ich möchte Ihnen das am Beispiel des Nasdaq zeigen:

Wie Sie in obiger Grafik erkennen, ging es mit dem Nasdaq 100 seit 1990 in 13 von 21 Jahren kräftig aufwärts, sofern die Kurse ein neues Jahreshoch markierten. Dieses Verhaltensmuster weisen übrigens auch die anderen US-Benchmarks auf. Der Dow Jones legte ebenfalls in 13 von 21 Jahren eine Rallye aufs Parkett, nachdem ein neues Jahreshoch erreicht wurde. Und der S&P 500 spurtete nach einer neuen Jahresbestmarke in zwölf von 21 Fällen nach oben. Und jetzt ist es wieder soweit. Denn seit dem gestrigen Börsentag gilt:

Der Nasdaq notiert auf Jahreshoch, und Dow Jones sowie S&P 500 brauchten dazu nur noch ein Plus von rund 1%. Werden diese Marken übertroffen, dürfte sich die in der seit Monaten anhaltenden Seitwärtsphase aufgestaute Kraft explosionsartig nach oben entladen – nicht nur an der Wall Street sondern auch an den anderen Aktienmärkten. Als Trendfolger stehen wir daher Gewehr bei Fuß, und sobald die 200-Tage-Linie neue Signale liefert, sind wir auf der Käuferseite.

Im Trendbrief lassen wir derweil unsere Long-Positionen im Index-Bereich laufen, mit denen wir derzeit im Schnitt +19% vorn liegen. Unseren Abonnenten habe ich in der Ausgabe vom Donnerstag übrigens auch ans Herz gelegt, an den Empfehlungen in Einzelaktien festzuhalten. Damit liegen sie aktuell mit durchschnittlich +40% im Gewinn.

Sie sehen, mit der gleichsam einfachen wir erfolgreichen Trendfolge-Strategie, wie ich Sie als Chefredakteur im Trendbrief anwende, sind auch in schwierigen Börsenphasen gute Gewinne zu erzielen. Ich freue mich schon jetzt darauf, wenn die Märkte wieder Fahrt aufnehmen, denn dann werden die Erträge um ein Mehrfaches höher. Wenn auch Sie in allen Börsenphasen Gewinne erzielen möchten, lade ich Sie herzlich zu einem Probe-Abonnement ein.

Das Test-Abo läuft zwei Wochen lang und ist für Sie natürlich völlig kostenlos. Damit erhalten Sie zwei Trendbrief-Ausgaben und – wie normale Abonnenten auch – den kompletten Zugriff auf alle bisher erschienen Ausgaben sowie auf umfangreiche Trend-Checks zu mehr als 6000 Wertpapieren und zahlreiche Trend- und Kurslisten. Überdies bekommen Sie börsentäglich den Trendbrief am Mittag, in dem ich Sie über die aktuelle Entwicklung an den Weltmärkten auf dem Laufenden halte und natürlich auch ganz konkrete neue Anlageempfehlungen gebe. Hier geht es zum Test-Abo.

Handeln Sie erfolgreich!

Ihr Johannes Scherer

Stand: 25.07.2011/ ein Gastkommentar von Johannes Scherer, Chefredakteur des Trend-Ausblicks und des Trendbriefes. In beiden Briefen zeigt er auf Basis der 200-Tage-Linie die lukrativsten Trends in Aktien, Indizes, Devisen sowie Rohstoffen auf.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here