Point&Figure: Silber, mal was für die Mutigen!

2

[ad#Google Adsense L-rechts]

Ich denke, dass Sie es nicht allzu sehr überrascht, dass ich mich gerade heute erneut dem Silber zuwende.

Bei der “Achterbahnfahrt” der letzten Tage ist das ja nun auch nicht sonderlich erstaunlich.

 

Zum letzten Mal habe ich mich an dieser Stelle zum “kleinen Bruder des Goldes” am 17.4.2011 geäußert.

Sie finden diese Analyse HIER.

Es hat sich viel getan im Silber

Seitdem hat sich eine Menge getan:

Meine Leser wurden mit +37% Gewinn aus dem am 10.12.2010 gekauften Silber-ETC (WKN A0KRJ5) ausgestoppt.

Nach Höchstkursen von knapp 50 USD kämpft Silber nun mit der Marke von 34,00 USD.

silberheuteXundo

Der Absturz im Silber hat zwar nominell zu einem Verkaufssignal geführt (erkennbar an der O-Säule, die mit der 5 für Mai gekennzeichnet ist), doch dürfen wir dieses Verkaufssignal regelkonform ignorieren. Es ist oberhalb der Hausseunterstützung des letzten Point&Figure-Kaufsignals entstanden.

Kreuzunterstützung im Test

Aktuell testet der Silberpreis das letzte Tief im Bereich von 34 bis 33 USD.

Hier verläuft gleichzeitig die Hausseunterstützung des letzten Point&Figure-Kaufsignals (X-Säule, die mit 2, 3 und 4 für Februar, März und April gekennzeichnet ist.)

Damit befindet sich Silber im Bereich von 34 bis 33 USD an einer Kreuzunterstützung.

Sind wir mutig ?

Mutige Trader könnten ja nun folgendes probieren:

Sie gehen eine Long-Position im Silber ein und spekulieren darauf, dass die Kreuzunterstützung hält.

Das erste Ziel läge dann bei 39 USD, hier finden wir das letzte Zwischenhoch vor.

Das Risiko ist eng begrenzt: Bei 32 USD wäre die Kreuzunterstützung gebrochen und damit dort auch der Stopp.

Ihr Jörg F.Mahnert

www.XundO.info (alles rund um Point&Figure)

 


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here