Market Preview: DAX ringt weiter um die 7.200er Marke

0
1.235 views

[ad#Google Adsense L-links]Auch zu Beginn der neuen Woche ringt der DAX mit der altbekannten 7.200er Marke. Auch am Freitag hatte sich der Leitindex nicht nachhaltig von dieser Marke absetzen können. Möglicherweise gelingt ihm dies aber mit Blick auf die heute beginnende (US-)Berichtssaison.

Die Bänker der Commerzbank sehen den DAX in einer Konsolidierungs-Range, die seit drei Tagen Bestand hat. Die kurzfristige technische Ausgangslage ist ihrer Ansicht nach neutral, weshalb die Widerstände auf- und abwärts weiter Bestand hätten. Ähnliche Richtungslosigkeit attestieren auch die Spezialisten vom Macquarie Oppenheim Derivate-Team.

Bei x-markets geht man davon aus, dass sollte der DAX nun weiter unter Druck kommen und die Unterstützung von 7.200 Punkten nachhaltig unterschreiten, ein direkter Abverkauf bis 7.175 Punkte droht. Darunter liegende Kursziele werden bei 7.135 Punkten identifiziert. Eine Ausdehnung der Seitwärts-Range zwischen 7.200 und 7.233 Punkten wird aber ebenso wahrscheinlich angesehen.

Für die Jungs von Citifirst bleiben die 7.242 Punkte kurzfristig das Maß der Dinge und unterhalb dieser kann ihrer Ansicht nach eine Konsolidierungsausdehnung nicht ausgeschlossen werden. Nach 7.200 Punkten sehen sie weitere Korrekturziele bei 7.174 und 7.100 Punkten. Seitens der HSBC sieht man die übergeordnete Trendrichtung unverändert aufwärtsgerichtet.

Die Kollegen der BNP Paribas bleiben ihrer vorsichtigen Linie treu. Sie sehen den DAX aufgrund der sehr steilen Rally der letzten zwei Märzwochen zunehmend anfällig für größere Konsolidierungen Richtung 6.935 bzw. 6.775 Zähler. Allerdings halten sie es auch für möglich, dass diese Bewegung ebensogut auch erst ab dem Jahreshoch 7.443 Zähle beginnt.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here