Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Der DAX hat den Korrekturmodus endgültig verlassen und seinen langfristigen Aufwärtstrend wieder aufgenommen. Abgesehen von zwischenzeitlichen Atempausen scheint ein Angriff auf das Jahreshoch nur noch eine Frage der Zeit.

Ampeln stehen auf grün

Zur Wochenmitte kletterte der DAX erstmals seit einem Monat wieder über die Marke von 7.200 Punkten bis auf ein Hoch bei 7.243 Zählern. Damit wurde die Widerstandszone zwischen 7.080 und 7.095 Punkten klar übersprungen. Aus charttechnischer Sicht spricht damit alles für weitere Kurssteigerungen.

Jahreshoch im Visier

Auf dem Weg nach oben bieten zunächst noch die beiden Zwischenhochs von Anfang März bei 7.311 sowie bei 7.356 Punkten Widerstand. Darüber steht einem Angriff auf das Jahreshoch bei 7.442 Zählern nichts mehr im Wege. Gelingt der Ausbruch auf neue Höchststände, ist auf mittlere Sicht die markante Widerstandszone bei gut 8.000 Punkten ein realistisches Ziel.

Gut unterstützt

Bei möglichen Atempausen ist der DAX auf der Unterseite gut abgesichert. Das Tief dieser Woche bei 7.129 Punkten sowie die Haltezone zwischen 7.080 und 7.095 Zählern bieten solide Unterstützung und grenzen das Abwärtsrisiko ein.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here