Market Preview: Anleger im DAX warten auf die EZB

0
1.145 views

[ad#Google Adsense L-links]Nach drei Anläufen hat der DAX gestern endlich die 7.200er Schwelle überwunden. Dennoch ging es nur leicht über diese Marke. Die Verunsicherung vor der heutigen EZB-Sitzung war groß. Daneben sorgt auch der Ruf Portugals nach Finanzhilfe für Unsicherheit. Dennoch dürfte die Zinswende erfolgen. Von daher ist zu erwarten, dass der Handel bis zur EZB-Sitzung nur geringe Ausschläge aufweisen wird.

Die Jungs von Citifirst bleiben auch heute weitgehend optimistisch. Ihrer Ansicht nach ist der kurzfristige Aufwärtstrend weiterhin intakt. Sie verweisen aber auch daraufhin, dass erstmals innerhalb eines Aufwärtstrends es relativ schnell nach einem neuen Hoch wieder zu einer spürbaren Konsolidierungsphase kam. Eine wirkliche Umkehrung dieser Aufwärtsbewegung sehen sie erst bei Kursen unter 7.130 Punkten.

Ähnlich argumentieren auch die Spezialisten vom Macquarie Oppenheim Derivate-Team. Aus ihrer Sicht bleiben oberhalb von 7.125 Punkten die Bullen am Ruder.

Die Bänker der Commerzbank erwarten bei einem Anstieg über das gestrige Hoch eine Fortsetzung des kurzfristigen Aufwärtstrends bis zunächst 7.271 Punkte. Dann sehen sie den Weg frei bis 7.294 und 7.311 Zähler.

Die Kollegen der BNP Paribas sind da deutlich vorsichtiger. Sie sehen bei einem Fall des DAX unter 7.158 Punkte die Möglichkeit einer Abwärtsbewegung bis 7.040 und 6.975/7.000 Zähler. Generell rechnen sie mit einer Änderung der Seitwärtsbewegung in eine Abwärtsbewegung.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here