Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Die Aktienmärkte setzen ihre Korrektur fort. Heute drückt das Erdbeben in Japan zusätzlich auf die ohnehin schon angespannte Stimmung unter den Anleger. Der langfristige Aufwärtstrend ist dennoch nach wie vor ungebrochen.

7.000er-Marke im Fokus

Nachdem der DAX gestern unter die Unterstützung bei knapp unter 7.100 Punkten zurückgefallen ist, wurde am heutigen Morgen auch die runde 7.000er-Marke unterboten. Im Tief fiel der Index bis auf 6.963 Zähler zurück, kann sich derzeit aber stabilisieren und notiert aktuell wieder im Bereich von 7.000 Punkten.

Aufwärtstrendlinie bei 6.950 Punkten

Damit hat der DAX zunächst über seiner langfristigen, vom Krisentief im März 2009 ausgehenden Aufwärtstrendlinie nach oben gedreht. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Korrektur nach den jüngsten Abschlägen in dieser Region ihr Ende findet. Sollte der Index zunächst doch weiter zurückfallen, befindet sich bei rund 6.835 Zählern die nächste solide Haltezone.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here