Wiener Melange: ATX vor dem Ausbruch auf neue Hochs

0

Der ATX ist weiterhin auf Kurs. Nach der Konsolidierung der vergangenen Wochen hat der österreichische Index in den letzten Tagen wieder Fahrt aufgenommen und stieg mit 2.970 Punkten zur Wochenmitte zeitweise knapp unter sein Jahreshoch, das Anfang Januar bei 2.975 Zählern erreicht worden war.

Vor kräftiger Trendbewegung

Diese Marke bildet in Verbindung mit der runden 3.000er-Marke die entscheidende Widerstandszone, die es nun zu überwinden gilt. Gelingt der Ausbruch nach oben, dürfte dies der Startschuss für eine kräftige Trendbewegung sein. Dabei sollte der ATX auf Sicht der nächsten Monate in die Region um 3.300 Zähler vordringen können.

Zentrale Haltezone bei 2.800 Punkten

Bis der Ausbruch gelingt, sind nochmalige Rücksetzer allerdings nicht auszuschließen. Solange dabei die zentrale Haltezone bei rund 2.800 Punkten nicht unterschritten wird, würde dies jedoch nichts an der positiven charttechnischen Ausgangslage ändern. Erst bei einem Fall unter diese Region droht eine etwas ausgedehntere Verschnaufpause.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here