Point&Figure Gold: Achten Sie auf die 1.300 USD !

0

Der Goldpreis hat in den letzten Tagen deutlich an Schwung nach oben verloren.

Aktuell tanzt er im Bereich von 1.310 bis 1.350 USD pro Feinunze.

Ein Blick auf den aktuellen Point&Figure-Chart des Goldpreises zeigt uns, warum die Marke von 1.300 USD so wichtig ist.

 

Gold03021011xundo

Point&Figure Gold: Unterstützungen bei 1.300 USD/ 1.260 USD und 1.140 USD

 

Es fing alles so schön an: Am 17. September 2010 generierte der Goldpreis durch das Überschreiten von 1.280 USD pro Feinunze ein Point&Figure-Kaufsignal.

Im Zuge dieses Kaufsignals nahm der Goldpreis bis Ende Dezember 2010 mehrmals die 1.400 USD pro Feinunze ins Visier, um dann Anfang Januar 2011 massiver den Rückmarsch anzutreten.

(Das erkennen Sie an der letzten O-Säule mit der 1, diese steht für fallende Kurse.)

Der Rückmarsch hatte ein zumindest vorläufiges Ende im Bereich von 1.300 USD gefunden. Hier liegt auch das Zwischentief vom 21.10.2010.

Sollte der Goldpreis nun auch noch unter 1.300 USD fallen, bieten sich als nächste Unterstützungen die Hausseunterstützungen bei 1.260 USD und 1.140 USD an.

Wie Sie nun vorgehen sollten:

Die charttechnische Lage schreit nach einem spekulativen Longtrade mit engem Stopp.

Schließlich befindet sich der Point&Figure-Chart noch über der Hausseunterstützung.

Aber wie gesagt: Hier sollen Sie unbedingt konsequent sein.

Halten die 1.300 USD nicht, sollten Bullen ihre Longposition überdenken und eventuell sogar auf short switchen.

 

Ihr Jörg F. Mahnert

www.XundO.info (Die Seite rund um Point&Figure)


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here