D-A-CH Rundschau: DAX schließt auf neuem Jahreshoch, SMI legt zu, ATX nähert sich dem Hoch

0

Obwohl die Unruhen in Ägypten andauern, gingen die Aktienmärkte am Dienstag unerwartet schnell zur Tagesordnung über. Gute Unternehmens- und Wirtschaftszahlen rückten in den Mittelpunkt und sorgten für steigende Kurse. Am Nachmittag gelang dem DAX dank positiver US-Konjunkturdaten sogar ein neues Jahreshoch. So stieg der ISM-Index überraschend auf 60,8 Punkte, während Volkswirte mit einem leichten Rückgang auf 58,0 Zähler gerechnet hatten.

Wie die Aktienkurse befindet sich auch der Euro weiter im Aufwind. Gegenüber dem Greenback notiert der Euro aktuell bei 1,3793 Dollar. Auch gegenüber dem Schweizer Franken kann die europäische Gemeinschaftswährung auf zuletzt 1,2966 CHF zulegen.

DAX schließt auf neuem Jahreshoch, Infineon hebt Prognose an

In Frankfurt kletterte der DAX mit 7.191 Punkten auf den höchsten Stand seit Mai 2008 und beendete den Handel mit einem Plus von 1,5 Prozent bei 7.184,27 Zählern. Damit schloss der DAX knapp über seinem letzten Verlaufshoch, das bei 7.180 Punkten markiert worden war.

An die Spitze der Kursliste setzte sich die Aktie der Allianz, die mit einem Aufschlag von 4,7 Prozent aus dem Handel ging. Dahinter lagen die Papiere von Metro (+3,3 Prozent) und BASF (+3,2 Prozent). Dagegen konnte die Infineon-Aktie ihre Gewinne nicht ganz verteidigen und schloss mit einem Plus von 1,3 Prozent. Der Chipkonzern hob nach starken Quartalszahlen seine Prognose für das Gesamtjahr an.

Die einzigen DAX-Titel, die mit roten Vorzeichen schlossen, waren Fresenius (-0,6 Prozent), Daimler (-0,2 Prozent) und HeidelbergCement (-0,1 Prozent).

SMI legt zu, fast alle SMI-Werte im Plus

Der SMI schaffte in Zürich ein ordentliches Plus von 1,2 Prozent und schloss bei 6.555,26 Punkten. An der Spitze der Gewinnerliste stand die Aktie von Adecco, die sich um 3,2 Prozent verbessern konnte. Dahinter rangierten die Aktien von UBS (+2,5 Prozent) und SGS (+2,2 Prozent). Der einzige Wert im SMI, der den Tag im Minus beendete, war die Aktie von ABB, die um 0,2 Prozent nachgab.

ATX nähert sich dem Jahreshoch

In Wien nähert sich der ATX seinem Jahreshoch, das Anfang Januar bei 2.975 Punkten erreicht worden war. Der österreichische Leitindex verzeichnete einen kräftigen Aufschlag von 2,0 Prozent auf 2.943,01 Punkte. Größter Gewinner war die Aktie von Wienerberger mit einem Aufschlag von 5,3 Prozent. Anteilscheine von OMV verbesserten sich um 4,8 Prozent, Voestalpine gewannen 3,0 Prozent.

Am Ende der Kursliste verloren Bwin Interactive Entertainment 0,7 Prozent. Aktien der Österreichischen Post gaben um 0,5 Prozent, Flughafen Wien um 0,4 Prozent nach.