Ausblick DAX: Gen Norden erwarten uns harte Widerstände

0

Guten Morgen Deutschland! Es war ein guter Wochenauftakt in Frankfurt. Die Vorgaben für heute sind eher gemischt. Schwache aus den USA, starke aus Asien. mal schaun was passiert, zumal heute der Auftakt der Veröffentlichung von vielen Konjunkturdaten in dieser Woche ist.

Ich sage es einmal ganz deutlich: Bis jetzt können wir ganz und gar nicht von einer nachhaltigen Rückeroberung der psychologisch wichtigen Marke von 4.000 Punkten im DAX reden. Es warten gen Norden harte Widerstände auf uns. Zum einen die Fibonacci-Marke bei 4138 Punkten, wo die Hälfte der letzten Abwärtswelle wieder aufgeholt wäre. „Wäre“ ist Konjunktiv…

Aufpassen. Dann wäre da noch die Widerstandszone bei 4268/4300 Zählern. Also alles in allem: Die Gewinne der letzten vier Handelstage waren erfrischend, aber nachhaltig? Ich weiß nicht… Fangen wir das Thema einmal anders an. Ich bin gut gelaunt, wenn der DAX in den kommenden Wochen die Unterstützungen bei 3.900 Punkten halten kann. Denn der für mich mittlerweile stark übergekaufte Markt hat unverändert eine hohe Volatilität, mit der man(n) nicht zocken sollte. Denken wir nur einmal an die letzten Wochen zurück.

Daher mein Rat an alle, die in den letzten Tagen schöne Gewinne eingesackt haben: Gut so – aber bitte aufgebaute Longpositionen mit einem Sicherungsstopp versehen!

Wichtige Daten von heute:
Continental
Adobe Systems
Bilfinger Berger
Escada

Konjunktur:
Deutschland, ZEW-Konjunkturerwartungen
USA, Baubeginne und -genehmigungen 02/09
USA, Erzeugerpreise 02/09


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here