Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0

Die Kursentwicklung der letzten Tage war eine recht zähe Geschichte. Der DAX pendelte richtungslos seitwärts, konnte dabei die runde 7.000er-Marke am Montag aber punktgenau verteidigen.

Höchster Stand seit Mai 2008

Zur Wochenmitte nahm der Index wieder ein wenig Fahrt auf und konnte sich zunächst über dem Dezemberhoch, das bei 7.088 Punkten gelegen hatte, etablieren. Am Donnerstag markierte der DAX mit 7.180 Zählern sogar den höchsten Stand seit Mai 2008.

Mittelfristiges Ziel: 8.000 Punkte

Gelingt es dem Index nun, das letzte Verlaufshoch bei 7.165 Punkten hinter sich zu lassen, dürfte dies den nächsten Aufwärtsmove einleiten. Dabei bietet zunächst noch die Zone um 7.230 Zähler Widerstand. Mittelfristig dürften jedoch deutlich höhere Notierungen erreichbar sein. Ein Anstieg in den Bereich der nächsten runden Marke bei 8.000 Punkten erscheint auf Sicht der nächsten Monate durchaus realistisch. Die positive Lage trübt sich erst bei einem Fall unter 7.000 Zähler leicht ein.


TEILEN