Before the Bell: DAX haussiert, VW treibt, US-Futures vor Fed-Entscheid im Aufwind

0

Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zur Wochenmitte wieder von seiner besten Seite. Der DAX nahm zwischenzeitlich sogar das Jahreshoch in den Blick. Größter Gewinner ist der VW (+2,9 Prozent) nach einer positiven Analystenstimme. Daneben legen aber auch die meisten anderen 30 DAX-Titel zu. Leichte Abschläge muss u.a. SAP nach den jüngsten Zahlen hinnehmen. Der Euro zeigt sich nach den gestrigen Erholungstendenzen kaum verändert und notiert zur Stunde bei 1,3684 Dollar.

Yahoo! kann nicht so recht begeistern

Die gestrigen Quartalszahlen vom Interneturgestein Yahoo! konnte nicht so recht begeistern. Zwar konnte man den Gewinn auf 312 Mio. Dollar bzw. 24 Cents je Aktie mehr als verdoppeln. Unter Berücksichtigung von Einmaleffekten fielen die Zahlen dann aber nicht mehr so rosig aus. Der Umsatz ging leicht zurück, konnte jedoch oberhalb der Erwartungen bleiben. Für Skepsis sorgen zudem der schwache Umsatzausblick sowie der Personalabbau. Yahoo! ist und bleibt also eine große Baustelle. Die Aktie von Yahoo! musste gestern bei 16,02 Dollar (-0,4 Prozent) aus dem Handel gehen und verliert momentan in Frankfurt 2,8 Prozent.

Boeing meldet Gewinnrückgang, Ausblick enttäuscht

Ebenfalls wenig überzeugend kommen die Zahlen des Flugzeugherstellers Boeing an. Dieser konnte zwar den Umsatz um 8 Prozent auf 16,55 Mrd. Dollar steigern, musste jedoch einen Gewinnrückgang um 8 Prozent auf 1,16 Mrd. Dollar bzw. 1,56 Dollar je Aktie hinnehmen. Das bereinigte EPS lag bei 1,11 Dollar und damit im Rahmen der Erwartungen. Als Belastungsfaktor gab Boeing die Probleme bei der Baureihe 787 Dreamliner an. In der Folge fällt der Ausblick mit einem EPS von 3,80 bis 4,00 Dollar nicht so rosig aus, wie von Analysten erwartet. Gestern hatte die Boeing-Aktie bei 72,24 Dollar (-0,7 Prozent) geschlossen. Vorbörslich verliert die Aktie 3,4 Prozent.

US-Futures vor Fed-Entscheid im Aufwind

Die Wall Street wartet heute mit Spannung auf den Fed-Entscheid. Nach der mutmachenden Rede von US-Präsident Obama richtet sich der Blick nun auf Ben Bernanke und seine Fed. Zuvor werden bereits die Neubauverkäufe veröffentlicht. In Sachen Berichtssaison geht es auch zur Wochenmitte mit Schwung weiter. Zahlen melden nach Börsenschluss dann u.a.: E*TRADE, Qualcomm, Starbucks und Symantec. Die US-Futures notieren derweil etwas im Plus. Der S&P 500 gewinnt 0,4 Prozent und der NASDAQ legt 0,3 Prozent zu. In Frankfurt notiert der DAX bei 7.144 Punkten (+1,2 Prozent).