Wiener Melange: ATX hält sich über 2.800 Punkten

0

Nachdem er am zweiten Handelstag des Jahres mit 2.975 Punkten noch bis knapp unter die runde 3.000er-Marke geklettert war, befindet sich der ATX – wie die anderen Indizes – derzeit auf Konsolidierungskurs. An der positiven charttechnischen Ausgangslage hat sich gleichwohl nichts geändert.

Zentrale Haltezone verteidigt

Die Rücksetzer in der vergangenen sowie in dieser Woche endeten jeweils in der Region zwischen 2.830 und 2.835 Punkten. Die charttechnisch wichtige Marke von 2.800 Zählern geriet bislang noch in Gefahr. Solange diese zentrale Unterstützungszone nicht unterschritten wird, spricht weiterhin alles für einen deutlichen mittelfristigen Kursanstieg.

Trendbewegung in Sicht

Mit dem Ausbruch über die Hürde bei 2.800 Punkten hat der ATX im Dezember ein nachhaltiges Kaufsignal geliefert, das nach wie vor Bestand hat. Nach der aktuellen Konsolidierung dürfte es zu einer kräftigen Trendbewegung kommen. Das erste Ziel auf dem Weg nach oben ist dabei der Bereich um 3.300 Zähler.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here