Heard in New York: Beige Book sorgt für gute Laune, Dow Jones kann deutlich zulegen

1

Die Wall Street konnte am Mittwoch von den guten Nachrichten aus Portugal profitieren. Daneben sorgte auch das Beige Book für Furore. Demzufolge ist die wirtschaftliche Aktivität in den USA weiter moderat gestiegen. Dabei wurde das Tempo in den einzelnen Bezirken aber als unterschiedlich hoch bezeichnet. Insgesamt seien die Arbeitsmärkte in den meisten Bezirken auf einem Niveau der Festigung. Daneben haben sich die US-Außenhandelspreise im Dezember 2010 mit vermindertem Tempo erhöht. Demnach lagen die Exportpreise bereinigt um Agrargüter um 0,6 Prozent über dem Vormonatsniveau, während die um Ölimporte bereinigten Importpreise gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent anstiegen. Das US-Haushaltsdefizit belief sich im Dezember auf 79,9 Mrd. Dollar und lag damit unterhalb des Vorjahreswertes. Alles in allem blicken die US-Anleger wieder etwas positiver in die Zukunft. Der Dow Jones gewann am Ende 0,7 Prozent auf 11.755 Punkte. Daneben legten der S&P 500 rund 0,9 Prozent und der NASDAQ Composite 0,8 Prozent zu.

Chevron bleibt optimistisch

Der US-Ölkonzern Chevron gab sich in seinem jüngsten Interim Update optimistisch. Demnach erwartet er weiterhin einen Gewinnanstieg gegenüber dem letzten Quartal. Dabei will man sowohl im Bereich der Förderung, als auch im Verkauf mehr verdienen, was vor allem mit dem gestiegenen Ölpreis zusammenhängt. Daneben konnte aber auch die Ölförderung gesteigert werden. Die Chevron-Aktie schloss heute bei 92,45 Dollar (+0,7 Prozent).

ITT spaltet sich auf

Für Schlagzeilen sorgte heute dann der Industriekonzern ITT. Dieser will sich in drei separate, börsennotierte Gesellschaften aufspalten. Die Wasser-Aktivitäten sowie das Defense & Information Solutions-Segment sollen dabei jeweils einem Spin-Off zu unterzogen werden. Nach Abschluss der Transaktion wird ITT weiterhin an der NYSE als Industriekonzern gelistet sein und das verbliebene Geschäft als Lösungsanbieter für die Aerospace-, Transport-, Energie- und Industrie-Märkte abbilden. Die ITT-Aktionäre werden im Rahmen des Plans am Ende an allen drei Unternehmen Aktien halten. Die ITT-Aktie schoss um 16,5 Prozent auf 61,50 Dollar nach oben.


TEILEN

1 KOMMENTAR

Comments are closed.