Ausblick DAX: Diesmal schon Donnerstags – die reine Charttechnik

3

Trotz in der Weihnachtswoche traditionell geringer Handelsumsätze setzt der DAX seinen Weg nach oben fort. Am Dienstag kletterte der Index bis auf ein neues Jahreshoch bei 7.088 Punkten und konnte sich damit zuletzt über der runden 7.000er-Marke etablieren. Gestern bewegte er sich in einer Handelsspanne von gerade einmal 17 Punkten und schloss kaum verändert.

Nächster Widerstand bei 7.200 Punkten

Kurzfristig ist der Weg frei bis zur nächsten Widerstandszone im Bereich von 7.200 Punkten. In dieser Region könnte es nach der kräftigen Rallye der vergangenen Wochen durchaus einmal zu einer Verschnaufpause, möglicherweise auch zu Rücksetzern kommen. Unterstützung bietet für diesen Fall zunächst der Bereich um 6.900 Zähler sowie die Region um 6.650 Punkte.

Allzeithoch ist nicht utopisch

Trotz Korrekturen, die man nach der guten Entwicklung einkalkulieren muss, sollte mittelfristig die Richtung weiter nach oben zeigen. Wird die Hürde bei rund 7.200 Punkten übersprungen, erscheint eine Rückkehr in den Bereich des Allzeithochs bei 8.150 Zählern für das kommende Jahr keineswegs utopisch.


TEILEN

3 KOMMENTARE

  1. Deutscher Wirtschaftsboom treibt DAX an…

    Die deutsche Wirtschaft boomt weiter. Während in den vergangenen Wochen eher Skepsis auf dem Aktienparkett herrschte, geht es auf der Börse nun wieder richtig rund. Der DAX, der wichtigste deutsche Aktienindex, wird vom Wirtschaftsboom in unserem Land …

  2. Deutscher Wirtschaftsboom treibt DAX an | Devisenhandel forex – forex Handel – forex trading lernen – forex broker – FX Comparison

    […] Skepsis auf dem Aktienparkett herrschte, geht es auf der Börse nun wieder richtig rund. Der DAX, der wichtigste deutsche Aktienindex, wird vom Wirtschaftsboom in unserem Land getragen – und steigt heute deutlich […]

Comments are closed.