Wiener Melange: ATX kann wichtige Haltezone verteidigen

0

Während der DAX von Hoch zu Hoch klettert, liegt der ATX weiterhin klar unter seinem Jahreshoch vom April. Zum Wochenauftakt stieg der Index zwar bis auf ein Hoch bei 2.754 Punkten, der Ausbruch über das Hoch von Anfang November, das bei 2.744 Zählern gelegen hatte, misslang jedoch.

Haltezone bei 2.650 Punkten hält

In der Folge fiel der ATX deutlich zurück und rutschte dabei zeitweise unter die Haltezone bei rund 2.650 Punkten. Wie schon bei der Korrektur Mitte November konnte die Unterstützung zum Handelsende aber verteidigt werden. Wenngleich die Seitwärtsbewegung weiter andauert, bleibt die charttechnische Lage damit positiv.

Neues Aufwärtspotenzial über 2.754 Punkten

Neues Aufwärtspotenzial eröffnet sich bei einem nachhaltigen Ausbruch über das jüngste Hoch bei 2.754 Zählern. Für diesen Fall wäre ein unmittelbarer Angriff auf das Jahreshoch vom April bei 2.801 Punkten zu erwarten. Wird diese Hürde genommen, dürfte dies eine kräftige Aufschwungphase einleiten.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here