Before the Bell: Ruhiger Wochenauftakt, US-Futures deutlich im Plus

0

[ad#Google Adsense L-links]Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zum Wochenauftakt von ruhigen Seite. Damit setzt sich der zurückhaltende Trend der vergangenen Woche fort. Der DAX verharrt weiter unter der 6.800er Marke. Noch immer sorgen Irland und Portugal für Unruhe am Markt. Eine Intervention wurde zwar vergangene Woche nicht notwendig, dennoch belastet der Vertrauensverlust den Euro und damit auch die Märkte in Europa. Und mit Spanien steht bereits der nächste Krisenkandidat in Warteposition.

Cewe Color bestätigt Jahresziele nach Gewinnsprung

Der Foto-Dienstleister Cewe Color konnte in den ersten neun Monaten 2010 überzeugende Zahlen verzeichnen. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 296,8 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis EBIT stieg um 133 Prozent auf 6,4 Mio. Euro, während das Vorsteurergebnis sogar um 216 Prozent auf 4,9 Mio. Euro nach vorne sprang. Angesichts dieser Zahlen gab sich der im SDAX notierte Konzern auch für das Gesamtjahr zuversichtlich. Vorstandschef Rolf Hollander erklärte: „Auf Basis der ersten drei Quartale liegen wir voll auf Kurs, unsere Jahresziele zu erreichen und den Gewinn je Aktie auf zwei Euro zu verdoppeln.“ Mit dieser Aussage dürften auch Dividendenfans so langsam auf die Aktie aufmerksamwerden. Zuletzt hatte Cewe Color 1,05 Euro je Aktie ausgeschüttet. Die Cewe Color-Aktie notiert im Zuge der guten Zahlen knapp 1,1 Prozent fester bei 31,90 Euro.

GESCO überzeugt und erhöht Ausblick

Die im SDAX notierte Beteiligungsgesellschaft GESCO meldete für das erste Halbjahr 2010/11 überzeugende Zahlen. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 12 Prozent auf 156,6 Mio. Euro. Bei leicht erhöhten Abschreibungen stieg das Betriebsergebnis EBIT um 28 Prozent auf 10,4 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter schließlich stieg um 34 Prozent auf 5,7 Mio. Euro bzw. 1,90 Euro je Aktie. Angesichts der steigenden Auftragseingängen zeigt man sich auch für die Zukunft optimistisch. Der Auftragseingang wuchs im ersten Halbjahr um 54 Prozent auf 179,2 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr erhöht GESCO Daher seine Prognose und erwartet nun einen Konzernumsatz von rund 325 Mio. Euro, sowie einen Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter von rund 12,5 Mio. Euro bzw. 4,13 Euro je Aktie. Auch GESCO dürfte mit diesen Zahlen in den Blickpunkt von Dividendenjägern gelangen. Aktuell notiert die Aktie bei 46,15 Euro (+1,55 Prozent).

[ad#Google Adsense breit]

US-Futures deutlich im Plus

An der Wall Street stehen diese Woche mal wieder einige Konjunkturdaten auf der Agenda. Den Anfang machen heute der Empire State Manufacturing Index (November) sowie die Daten zum Einzelhandelsumsatz (Oktober). Nach Börsenbeginn folgen die Lagerbestände (September). Bei den Quartalszahlen berichten lediglich einige Nebenwerte wie Nordstrom oder Urban Outfitters über das abgelaufene Quartal. Die US-Futures notieren derweil im Plus. Der S&P 500-Future gewinnt 0,5 Prozent fester und der NASDAQ notiert 0,7 Prozent im Plus. In Frankfurt notiert der DAX bei 6.765 Punkten (+0,4 Prozent).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here