Rezession, Stagnation…Depression

0

[ad#Google Adsense L-links]

Das macht doch Spaß auf unseren deutschen Leitindex, den DAX zu schauen.

Natürlich liegt es dann nahe, sich die Frage zu stellen, ob “der Zug schon abgefahren ist”.

War es das schon wieder?

Wird jetzt die von einigen Crashgurus prophezeite Rezession kommen und die gerade stattfindende Bewegung in Sachwerte wie Aktien und Rohstoffe abwürgen?

Naja, 2 Fragen und eine scheinbar bequeme Antwort von mir.

Wenn wir davon ausgehen, dass wir als einzelne Anleger keinesfalls klüger als der Markt sind, müsste ja eigentlich ein Blick auf die Charts genügen.

Dann müssten wir ja sehen, wie sich die Kapitalströme verhalten.

Und wenn die Kapitalströme eben in die Sachwerte fließen, dürfte eine Rezession sooo schnell nicht kommen.

Das macht Sinn, denn Sachwerte sind in einer beginnenden Inflation gefragt, nicht dann wenn sie immer billiger werden wie es nun einmal in einer Rezession der Fall ist.

Also wie schon seit Wochen halte ich mich weiter brav an die Sachwerte.

Aktien, Rohstoffe, Edelmetalle…also so schlecht ist man damit ja nun nicht gefahren.

 

In diesem Sinne:

Weniger Rezessionsgedanken, mehr Mut zu Sachwerten, bevor der Zug wirklich irgendwann abgefahren ist… das wäre schon wünschenswert

 

Ihr Jörg Mahnert

www.XundO.info


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here