Before the Bell: BASF hieft DAX wieder über 6.500 Punkten, US-Futures legen merklich zu

0

[ad#Google Adsense XL-rechts]Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zur Wochenmitte wieder von der stabilen Seite. Nach zwischenzeitlichen Abschlägen steht der DAX inzwischen wieder über der 6.500er Marke. Im Fokus steht dabei BASF, nachderm der Chemiekonzern seine Prognose erhöht hat. Aktuell geht es hier mehr als ein Prozent nach oben. Ähnlich sieht es hier bei Infineon aus. Hier sorgt die Autosparte für gute Laune und steigende Kursgewinne. Für den Gesamtmarkt steht aber weiterhin das Geschehen an den Devisen-/Zinsmärkten im Fokus. Das Thema Währungskrieg steht nach der Zinsentscheidung Chinas weiter im Raum.

Yahoo kann nur bedingt überzeugen

Bei den US-Technologiewerten steht heute Yahoo im Fokus. Der Internetkonzern erzielte im dritten Quartal einen Nettogewinn von 396,1 Mio. Dollar oder 29 Cents je Aktie, nach nur 186,1 Mio. Dollar bzw. 13 Cents je Aktie im Vorjahr. Allerdings ist in diesem Ergebnis ein außerordentlicher Ertrag aus dem Verkauf von HotJobs enthalten. Das bereinigte Ergebnis belief sich auf 16 Cents je Aktie. Der um TAC-Kosten bereinigte Nettoumsatz lag mit 1,12 Mrd. Dollar knapp unter dem Vorjahreswert von 1,13 Mrd. Dollar und damit auch leicht unter den Analystenschätzungen. Beim Gewinn konnte Yahoo die Erwartungen dagegen schlagen. Analysten hatten im Vorfeld nur ein EPS von 15 Cents erwartet. Die Yahoo-Aktie hatte gestern bei 15,49 Dollar (-2,8 Prozent) geschlossen und legt derzeit in Frankfurt 0,6 Prozent zu.

Morgan Stanley enttäuscht

Wenig erfreuliche Zahlen meldete heute die Großbank Morgan Stanley. Zwar wurde ein Verlust von 91 Mio. Dollar bzw. 7 Cents je Aktie ausgewiesen, aber beim bereinigten Ergebnis konnte ein Gewinn von 5 Cents je Aktie ausgewiesen werden. Die Erwartungen wurden jedoch so oder so verfehlt. Daneben hatte der Umsatzrückgang auf 6,78 Mrd. Dollar ebenfalls nur bedingt überzeugen können. Nach einem Vortageschlusskurs von 25,39 Dollar verliert der Titel im vorbörslichen Handel 1,6 Prozent.

[ad#Google Adsense breit]

US-Futures legen merklich zu

Das Pendel an der Wall Street dürfte nach den deutlichen Vortagesverlusten wieder etwas freundlicher zurückschlagen. Mit Spannung wartet die Anlegerschar auf das Beige Book am Abend. Nach Börsenschluss folgen dann u.a. Quartalszahlen von Alcon, Alliance Data, eBay, Seagate und Xilinx. Die US-Futures notieren derweil fester. Der S&P 500 gewinnt 0,4 Prozent und auch der NASDAQ legt rund 0,5 Prozent zu. In Frankfurt gewinnt der DAX 0,2 Prozent auf 6.504 Punkte.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here