Before the Bell: DAX erklimmt die 6.500er Marke, US-Futures unsicher vor Quartalszahlen

0

[ad#Google Adsense L-rechts]Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zum Wochenauftakt von seiner schwungvollen Seite. Mit einem neuen Zwei-Jahreshoch bei 6.523 Punkten übersprang der deutsche Leitindex DAX ohne Mühe die wichtige 6.500er Marke. Erholen können sich heute vor allem Bankwerte, nachdem diese zuletzt noch unter Druck standen. Daneben sorgen auch auch positive Nachrichten bei der Lufthansa für Bewegung.

Halliburton kann Gewinn mehr als verdoppeln

Als erster der Öl-Branche meldete heute der Öl-Dienstleister Halliburton Zahlen zum dritten Quartal. Dabei konnte der Konzern die Problenme im Ölgeschäft durch die Katastrophe im Golf von Mexico durch die Aktivitäten im Gasgeschäft mehr als ausgleichen. Konkret stieg der Umsatz um 30 Prozent auf 4,67 Mrd. Dollar. Der Gewinn konnte auf 544 Mio. Dollar bzw. 60 Cents je Aktie mehr als verdoppelt werden. Das bereinigte EPS wurde mit 58 Cents angegeben, womit die Erwartungen sowohl bei bei Gewinn, als auch Umsatz geschlagen werden konnten. Die Aktie von Halliburton schloss am Freitag bei 35,82 Dollar deutlich fester. In Frankfurt geht es derzeit nach unten.

Hasbro steigert Umsatz und Gewinn

Nachdem der Branchenführer Mattel bereits enttäuschende Zahlen vorgelegt hatte, folgte heute mit Hasbro die Nummer zwei der amerkanischen Spielzeughersteller. Die Erwartungen konnten dabei geschlagen werden. Der Umsatz konnte um 3 Prozent auf 1,31 Mrd. Dollar gesteigert werden, während der Nettogewinn leicht auf 155,2 Mio. Dollar bzw. 1,09 Dollar je Aktie anstieg. Besonders die Nachfrage nach Vorschulspielzeug sorgte für diese Entwicklung. Daneben konnte auch der Bereich Brettspiele („Monopoly“) positiv stimmen. Die Hasbo-Aktie schloss am Freitag bei 45,11 Dollar. In Frankfurt geht es derzeit leicht nach unten.

[ad#Google Adsense breit]

US-Futures vor Quartalszahlen im Minus

Die Wall Street steht in dieser Woche ganz im Zeichen der Quartalszahlen. Am Abend stehen hier die beiden Technologieschwergwichte Apple und IBM auf der Agenda. Zuvor werden aus dem Bereich der Quartalszahlen die September-Daten zur Kapazitätsauslastung und zur Industrieproduktion sowie der NAHB/Wells Fargo-Hausmarktindex (Oktober) veröffentlicht. Die US-Futures notieren derzeit schwächer. Der S&P 500 verliert rund 0,4 Prozent und der NASDAQ gibt etwas über 0,1 Prozent nach. In Frankfurt notiert der DAX bei 6.506 Punkten (+0,2 Prozent).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here