Heard in New York: Dow Jones legt leicht zu, Spannung vor Beginn der Berichtssaison

0

[ad#Google Adsense L-rechts]Der amerikanische Aktienmarkt zeigte sich zur Wochenmitte uneinheitlich. Besonders die heute veröffentlichten ADP-Arbeitsmarktdaten standen im Fokus der Anleger. Demnach hat sich die US-Beschäftigung im September 2010 um 39.000 Stellen verringert, während für August ein revidierter Zuwachs um +10.000, nach einem vorläufigen Rückgang um -10.000 Stellen gemeldet wurde. Damit wurde schon einmal ein erster Eindruck für die offiziellen Arbeitsmarktdaten am Freitag geschaffen. Daneben warten die Anleger gespannt auf den Auftakt der Berichtssaison morgen in Form der Alcoa-Zahlen. Heute gewann der Dow Jones 0,2 Prozent auf 10.968 Punkte. Dagegen verlor der S&P 500 leicht und der NASDAQ Composite gab sogar 0,8 Prozent nach.

General Electric: Eine Übernahme gelingt, eine nicht

General Electric meldete heute eine gute und eine schlechte Nachricht. So ist der amerikanische Inbegriff eines Gemischwarenladens bei der Übernahme des britischen Industriekonzerns Wellstream gescheitert. Ein Übernahmeangebot über 1,2 Mrd. Dollar wurde heute abgelehnt. Erfolgreicher war GE dagegen bei der nicht börsennotierten Dresser Inc. Heute konnte mit dem auf Energieinfrastruktur und Services spezialisierten Konzern eine Übernahmevereinbarung über rund 3 Mrd. Dollar getroffen werden. Die Aktie von General Electric schloss heute bei 16,90 Dollar 2,4 Prozent fester.

Costco kann Gewinnerwartungen schlagen

Freundliche Daten kamen heute vom US-Großhändler Costco Wholesale. Dieser konnte den Nettogewinn im Schlussquartal von 374 Mio. Dollar bzw. 85 Cents je Aktie auf 432 Mio. Dollar bzw. 97 Cents je Aktie steigern. Der Umsatz wiederum stieg um 8 Prozent auf 23,59 Mrd. Dollar. Beim Gewinn konnten die Analystenerwartungen übertroffen werden. Die Costco-Aktie schloss heute bei 65,41 Dollar 1,2 Prozent fester.

[ad#Google Adsense breit]

Monsanto reduziert Verlust

Der Düngemittel- und Agrarkonzern Monsanto meldete heute wenig erfeuliche Quartalszahlen. Dabei konnte der Konzern aufgrund höherer Umsätze seinen Verlust im vierten Quartal deutlich reduzieren. Der Nettoverlust konnte auf 143 Mio. Dollar bzw. 26 Cents je Aktie fast halbiert werden, während der Umsatz um 4 Prozent auf 1,95 Mrd. Dollar anstieg. Der bereinigte Verlust wurde mit -9 Cents je Aktie angegeben und verfehlte damit die Erwartungen. Ebenfalls enttäuschend fiel der Ausblick für das Gesamtjahr aus. In der Folge schloss die Monsanto-Aktie bei 48,65 Dollar (+0,3 Prozent).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here