Before the Bell: DAX kaum verändert, US-Futures legen deutlich zu

0

[ad#Google Adsense L-rechts]Der deutsche Aktienmarkt kommt heute nicht so recht vom Fleck. Zwei Tage vor Beginn der Berichtssaison in den USA halten viele Anleger ihr „Pulver“ trocken. Zudem sorgte die Meldung über die Leitzinssenkung in Japan für Furore. Nach anfänglichem Optimismus, ob dieser Entscheidung, setzt sich mehr und mehr Pessimismus durch. Schließlich setzt der Goldpreis seine jüngste Rekordjagd fort.

Mosaic verfehlt Erwartungen im ersten Quartal

Gestern Abend wurden seitens des Düngemittelherstellers Mosaic enttäuschende Zahlen veröffentlicht. Der K+S-Wettbewerber konnte im ersten Quartal 2010/11 den Gewinn zwar aufgrund eines Umsatzanstiegs verdreifachen, enttäuschte aber damit dennoch. Während der Umsatz auf 2,2 Mrd. Dollar anstieg, verbesserte sich der Gewinn auf 297,7 Mio. Dollar bzw. 67 Cents je Aktie. Was die Auftragsentwicklung angeht gab sich Mosaic für die kommenden Monate aber dennoch optimistisch. Die Aktie von Mosaic schloss bei 58,79 Dollar (-1,4 Prozent). Aktuell geht es in Frankfurt mehr als 4 Prozent nach unten.

Chevron: Aktienrückkauf beginnt im vierten Quartal

Das Thema Aktienrückkauf steht derzeit ja bei vielen Unternehmen auf der Agenda. So auch beim Ölkonzern Chevron. Das bereits angekündigte Aktienrückkaufprogramm soll nun also im gerade begonnenen vierten Quartal gestartet werden. Dabei will man pro Quartal eigene Aktien im Volumen von 500 Mio. Dollar bis 1 Mrd. Dollar zurückzukaufen, so erklärte zumindest Finanzchef Pat Yarrington die Pläne. Die Aktie von Chevron schloss gestern bei 81,31 Dollar (-0,8 Prozent). In Frankfurt geht es derzeit leicht nach oben.

Talbots plant Ladenschließungen: Kurssturz

Der US-Einzelhändler Talbots kündigte heute die Schließung von 75 bis 100 Läden an. In den kommenden drei Jahren will sich der Damenbekleidungsspezialist damit auf bessere Geschäfte fokussieren und so Umsatz und Margen stärken. Ab dem laufenden Geschäftsjahr soll der Umsatz um 4 bis 6 Prozent pro Jahr steigen. Dabei seien allerdings auch außerordentliche Marketingaufwendungen von Noten. Für laufende dritte Geschäftsquartal prognostiziert Talbots ein EPS von 22 bis 28 Cents, was im Rahmen der Analystenerwartungen liegt . Die Talbots-Aktie schloss gestern bei 12,54 Dollar (-3,0 Prozent). Aktuell geht es im vorbörslichen US-Handel über 10 Prozent nach unten.

[ad#Google Adsense breit]

US-Futures legen deutlich zu

Nach dem schwachen Wochenstart gestern hat die Wall Street heute die Chance etwas positiver gestimmt in die neue Berichtssaison zu starten. Besonders die Leitzinssenkung in Japan dürfte hier im Fokus stehen. Bei den heimischen Konjunkturdaten stehen heute lediglich der ISM-Dienstleistungsindex (September) auf der Agenda. Bei den Quartalszahlen wird heute Abend YUM! Brands neue Einblicke geben. Die US-Futures notieren derweil etwas fester. Der S&P 500 gewinnt 0,5 Prozent und der NASDAQ 0,6 Prozent. Der DAX in Frankfurt notiert aktuell bei 6.143 Punkten (+0,1 Prozent).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here