Heard in New York: Freundlicher Wochenausklang, Dow Jones legt leicht zu

0

[ad#Google Adsense L-links]Die Wall Street konnte am ersten Handelstag des vierten Quartals mit Zugewinnen aus dem Handel gehen. Im Fokus standen v.a. Konjunkturdaten, da erst in der kommenden Woche bedeutende Unternehmensmeldungen die Markt beeinflussen werden. Der Beginn der Berichtssaison zum dritten Quartal wird dabei mit Spannung erwartet. Die heutigen Konjunkturmeldungen fielen dabei durchwachsen aus. So sind die saisonbereinigten persönlichen Einkommen und Ausgaben im August gegenüber Juli um 0,5 Prozent gestiegen. Daneben zogen die persönlichen Konsumausgaben um 0,4 Prozent an. Beide Zahlen lagen oberhalb der Markterwartungen. Daneben konnte auch das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan die Erwartungen übertreffen. Der Gesamtindex lag im Berichtszeitraum bei revidiert 68,2 Punkten, nach vorläufig 66,6 Punkten. Der ISM-Manufacturing-Index wiederum hat sich unerwartet von 56,3 Zählern im August auf nun 54,4 Zähler im September verringert. Am Ende gewann der Dow Jones 0,4 Prozent auf 10.830 Punkte. Daneben legten der NASDAQ Composite 0,1 Prozent und der S&P 500 0,4 Prozent zu.

Accenture nach Zahlen gesucht

Äußerst positive Meldungen kamen bereits gestern nach Börsenschluss vom Consulting-Konzern Accenture. Der mittlerweile in Irland ansässige Konzern konnte in seinem Schlussquartal einen Nettoumsatz von 5,42 Mrd. Dollar erzielen, nach 5,15 Mrd. Dollar im Vorjahr. Der den Aktionären zuzurechnende Nettogewinn stieg von 255 Mio. Dollar bzw. 39 Cents je Aktie auf 445,5 Mio. Dollar oder 66 Cents je Aktie. In beiden Fällen wurden die Erwartungen übertroffen. Besonders auch der positive Ausblick für das kommende Quartal wurde sehr positiv aufgenommen. Die Accenture-Aktie gewann heute 4,5 Prozent und schloss bei 44,38 Dollar.

United Continental debütiert an der NYSE

Der neu entstandene Luftfahrtriese United Continental Holdings feierte heute sein Debüt an der New Yorker Börse unter dem Tickersymbol UAL. Der Konzern entstand aus der Fusion von Continental Airlines und United Air Lines. Durch das Zusammenarbeit erwartet der Konzern bis 2013 jährlichen Synergien von 1,0 bis 1,2 Mrd. Dollar. Die Aktie von United Continental Holdings schloss heute bei 24,70 Dollar (+4,4 Prozent).

Neuer HP-Chef Léo Apotheker kann Kurs nicht beflügeln

Die HP-Aktie musste heute 3,1 Prozent auf 40,77 Dollar nachgeben. Gestern hatte der IT-Konzern eine überraschende Personalie bekannt gegeben: Der frühere SAP-Chef Léo Apotheker wird neuer Chef bei HP. Er folgt damit auf Mark Hurd, der im August aufgrund einer Affären mit einer Mitarbeiterin zurückgetreten war.

[ad#Google Adsense breit]

Hertz: Entscheidung der Dollar Thrifty-Aktionäre belastet

Kräftige Abschläge von 5,5 Prozent auf 10,01 Dollar musste heute die die Hertz-Aktie ausweisen. Hintergrund war die Entscheidung der Dollar Thrifty-Aktionäre gestern gegen das Übernahmeangebot zu votieren. Der Übernahmekampf um den amerikanischen Discount-Autovermieter Dollar Thrifty Automotive Group geht bereits seit Monaten. Dabei liefert sich Branchenführer Hertz mit dem Wettbewerber Avis Budget einen Bieterkampf. Nachdem Avis Budget sein Angebot auf 0,6543 eigene Aktien und 45,79 Dollar in bar erhöht hatte, wurde seitens Hertz erklärt, dass man sein Angebot von 0,6366 eigenen Aktien sowie 43,60 Dollar in bar nicht erhöhen wolle und darin die beste Alternative für Aktionäre von Dollar Thrifty sehe. Der Ausgang des Übernahmekampfes ist nun weiter offen. Die Dollar Thrifty-Aktie schloss bei 49,86 Dollar 0,5 Prozent schwächer. Daneben gewann die Avis Budget-Aktie 0,6 Prozent auf 11,72 Dollar.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here