ALNO – Sollten Küchen ins Depot?

1

[ad#Google Adsense L-rechts]Wer die Zeiten eines einfachen Küchenblocks aus dem Baumarkt oder deren einfach IKEA-Küchen hinter sich lässt, stößt irgendwann auch auf den Küchenhersteller ALNO. Schließlich ist man in Deutschland zweitgrößter Hersteller von Einbauküchen und viertgrößter in Europa. Dabei bringt das börsennotierte Unternehmen mit den Marken ALNO, Wellman, Impuls und Pino bringt vielerlei Geschmäcker unter. Ob dabei auch immer die Geschmacksrichtung der Aktionäre getroffen wird, lasse ich jetzt mal offen. Zuletzt konnte man jedoch wieder mit guten Ergebniszahlen glänzen.

Mit ALNO 2013 in die Zukunft

Mit dem Zukunftskonzept „ALNO 2013“ (Pressemitteilung) macht sich der Pfullendorfer Küchenhersteller seit Jahresbeginn fit für das neue Jahrzehnt. Dabei wird durch Optimierungsprojekte sowie die Implementierung von Prozessverbesserungen an der Ertragskraft des Unternehmens gefeilt. Daneben soll durch eine eindeutige Markenplatzierung und eine Sortimentsstraffung ein klares Marktprofil erreicht werden. Zudem strebt man konzernweit eine einheitliche Produkt- und Produktionsplattform an. Vorstandschef Jörg Deisel sieht sich dabei knapp acht Monate nach Beginn des Programms auf gutem Weg. Im Rahmen der Halbjahreszahlen erklärte er: „Bis heute haben wir alle angestrebten Meilensteine vollumfänglich erreicht. Alno befindet sich bei der Umsetzung somit im Plan. Wie die Halbjahresergebnisse zeigen, greift „ALNO 2013″ bereits heute spürbar. Dies zeigt mir, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, um unser Unternehmen perspektivisch wieder auf einen profitablen und wettbewerbsfähigen Weg zu führen.“ Deisel bleibt übrigens bis zum Jahr 2015 dem Unternehmen erhalten, nachdem sein Vertrag im Juni verlängert wurde.

Erstes Halbjahr sorgt für Optimismus

Den Erfolg von „ALNO 2013“ kann man auch anhand der Halbjahreszahlen (Pressemitteilung) messen. Das operative Ergebnis EBIT konnte von einem Vorjahresverlust von 2,8 Mio. Euro auf nun einen Gewinn von 1,5 Mio. Euro wieder deutlich verbessert werden. Und das trotz eines leichten Umsatzrückgangs auf 233,7 Mio. Euro. Angesichts dieser Entwicklung zeigt sich ALNO zuversichtlich. Das Management bestätigte daher vergangenen Monat die Erwartung, im Geschäftsjahr 2010 das betriebliche Ergebnis vor noch anfallenden Restrukturierungskosten gegenüber 2009 weiter steigern zu können. Als einschränkende Voraussetzung dafür nannte man jedoch, dass dem Küchenmöbelmarkt in den kommenden Monaten kein zweistelliger Absatzeinbruch gegenüber dem Vorjahr bevorsteht.

ALNO geht mit Esprit neue Wege

Mit einer Lizenzkooperation mit Esprit will ALNO nun neue Käuferschichten gewinnen. Als offizieller und exklusiver Partner für den Bereich Küchen des Modellabels Esprit wird ALNO die erste „Esprit home“-Küche voraussichtlich im Januar 2011 auf der Internationalen Möbelmesse Living Kitchen in Köln vorstellen. Ab Februar 2011 soll sie dann in Möbelhäusern mit einer hochwertigen Küchenausstellung sowie bei Küchenspezialisten erhältlich sein – zunächst in Deutschland, später auch im Ausland. Preislich soll das Produkt zwischen 4.000 und 7.000 Euro liegen. Ob damit die IKEA-verwöhnte junge Käuferschicht gewonnen werden kann, muss man sehen. Esprit ist jedenfalls seit Jahren eine der erfolgreichsten Marken im Land.

[ad#Google Adsense breit]

Fazit

Der Aktienkurs konnte im Frühjahr mit dem Gesamtmarkt ein Jahreshoch markieren. Seitdem lies der Kurs die 6-Euro-Marke jedoch merklich hinter sich. Nach Bekanntgabe der Halbjahreszahlen fiel die Aktie sogar wieder unter die zwischenzeitlich zurückeroberte 4-Euro-Marke. Damit sind wieder Einstiegskurse erreicht. Ängstliche Naturen warten aber die Konjunkturmeldungen der nächste Wochen, sowie die ersten Quartalszahlen, ab. Sollte sich die Tendenz des ersten Halbjahres fortsetzten, dürften rasch wieder Kurse über der Marke von 4 Euro zu sehen sein. Die ALNO-Aktie notiert aktuell bei unverändert 3,90 Euro.


1 KOMMENTAR

  1. […] Partner oder Rivalen – September 2008 DEPREDADOR LOQUENDO DE 2011 BANANAERO In Blogs gefunden: ALNO Sollten Küchen ins Depot Die BörsenbloggerMit einer Lizenzkooperation mit Esprit will ALNO nun neue Käuferschichten gewinnen Als […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here