Heard in New York: Fester Wochenstart, Dow Jones gewinnt fast 150 Punkte

0

[ad#Google Adsense L-links]Die Wall Street konnte sich zum Wochenstart sehr freundlich präsentieren. Zuvor waren in Form des NAHB/Wells Fargo Hausmarktindex für September zumindest keine dramatisch schlechten Zahlen veröffentlicht worden. Daneben sorgten auch aufmunternde Worte von US-Präsidnent Obama für Optimismus. Am Ende gewann der Dow Jones 1,4 Prozent auf 10.754 Punkte. Daneben legten der S&P 500 rund 1,5 Prozent und der NASDAQ Composite 1,7 Prozent zu.

IBM verstärkt sich im Bereich Datenanalyse

Auch in dieser Woche machen einige Übernahmen von sich Reden. Zielobjekt ist heute der Datenanalyse-Spezialist Netezza. IBM will dafür 27 Dollar je Aktie bzw. insgesamt rund 1,7 Mrd. Dollar auf den Tisch legen. Netezza erwirtschaftet mit rund 500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von zuletzt 190 Mio. Dollar. Nach Analystenschätzungen soll sich der Umsatz in diesem Jahr auf rund 230 Mio. Dollar verbessern. Die Netezza-Aktie konnte in der Folge fast 15 Prozent auf 28,27 Dollar zulegen. Die IBM-Aktie schloss bei 131,79 Dollar (+1,2 Prozent).

SAFRAN und BAE Systems teilen sich L-1 Identity Solutions

Eine Übernahme der anderen Art steht beim US-Sicherheitsspezialisten L-1 Identity Solutions auf der Agenda. Hier teilen sich der französische Rüstungskonzern SAFRAN und der britische Wettbewerber BAE Systems das auf Biometrie fokussierte US-Unternehmen. Der Geschäftsbereich Government Consulting Services geht dabei für 295,8 Mio. Dollar an BAE Systems, während der Rest für 12,00 Dollar in bar an die Franzosen geht. Das Transaktionsvolumen liegt inkl. Schulden bei 1,2 Mrd. Dollar. In der Folge konnten Aktien von L-1 Identity Solutions knapp 20 Prozent auf 11,64 Dollar zulegen.

[ad#Google Adsense breit]

Lennar kehrt überraschend in die Gewinnzone zurück

Überraschend positive Zahlen kamen heute von einem US-Baukonzern. Lennar, ein Spezialist für Eigenheime, konnte dank Kostensenkungen nach Abzug von Minderheitsanteilen einen Nettogewinn von 30 Mio. Dollar bzw. 16 Cents je Aktie erzielen. Im Vorjahr hatte Lennar einen Verlust von 171,6 Mio. Dollar bzw. 97 Cents je Aktie ausgewiesen. Der Umsatz konnte um 14 Prozent auf 825 Mio. Dollar gesteigert werden. Die Erwartungen wurden so klar übertroffen. Die Lennar-Aktie konnte im positiven Marktumfeld rund 8,2 Prozent auf 15,14 Dollar zulegen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here