Before the Bell: DAX setzt Aufwärtsbewegung fort, Wall Street bleibt feiertagsbedingt geschlossen

0

[ad#Google Adsense L-links]Der deutsche Aktienmarkt kann sich zum Wochenbeginn erneut fest präsentieren. Der DAX hält sich derzeit ohne Mühe im Bereich jenseits der 6.100 Punkte mit leicht grünen Vorzeichen. Die sehr guten Vorgaben aus Asien können jedoch wirklich in Zugewinne umgesetzt werden. Angesichts des Feiertags in den USA (Labor Day) halten sich viele Marktteilnehmer zurück. Wirkliche Bewegung in den Märkten ist daher erst am Dienstag zu erwarten. Aktuell gewinnt der DAX 0,3 Prozen auf 6.152 Punkte.

RWE und E.ON profitieren von Atomkompromiss

Der Atomkompromiss vom Wochenende treibt die Aktien der Versorger E.ON und RWE deutlich nach vorne. Je nach Alter der Atomkraftwerke beträgt die Laufzeitverlängerung zwischen 8 und 14 Jahren, wobei auch die Reststrommengen noch berücksichtigt werden müssen. Die Regierung feiert den Kompromiss als „epochales“ Konzept. Eine endgültige Absegnung der Vereinbarung könnte allerdings erst durch die Verfassungsrichter in Karlsruhe erfolgen. Dennoch feiert die Börse über die nun erreichte Klarheit. RWE-Aktien steigen um über 2,5 Prozent auf 54,59 Euro. Bei E.ON geht es um rund 3,2 Prozent nach oben auf 23,67 Euro.

Deutsche Börse beschließt Änderungen in Indizes

Am späten Freitag gab die Deutsche Börse Änderungen bei der Indexzusammensetzung bekannt. Wie bereits im Vorfeld erwartet (vgl. Before the Bell vom Freitag), ersetzt Axel Springer die Bauer-Aktie im MDAX. Diese wandert dafür in den SDAX. Dort wird auch Börsenneuling Ströer neu aufgenommen. Den SmallCap-Index verlassen muss dagegen Loewe. Auch im TecDAX gibt es erwartungsgemäß eine Veränderung. Hier steigt ADVA auf und ersetzt MediGene. Wirksam werden die Änderungen 20. September 2010.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here