Before the Bell: Gewinnmitnahmen nach Vortagsgewinnen, DAX und US-Futures kaum verändert

0

[ad#Google Adsense L-rechts]Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich am Tag nach dem Kurssprung zur Wochenmitte wieder etwas ruhiger. Gewinnmitnahmen belasten die Kurse etwas. Der DAX kann sich aber weiterhin souverän über der 6.000er Marke halten. Von daher dürften die Kurse heute weiterhin stagnieren, sollte von Seiten der heutigen EZB-Pressekonferenz oder den US-Konjunkturdaten keine Überraschungen folgen.

Euroraum: BIP steigt im zweiten Quartal um 1,0 Prozent

Neue Nachrichten kamen heute von den EU-Statistikern. Laut der ersten Schätzung für das zweite Quartal 2010 ist das BIP im Euroraum und in der gesamten Union (EU27) im Vergleich zum Vorquartal um 1,0 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2009 ergab sich ein Plus von 1,9 Prozent. Damit bleibt das Wachstum in Europa weiter deutlich hinter dem Deutschlands zurück. Hier war das BIP gegenüber dem Vorquartal um 2,2 Prozent und gegenüber dem zweiten Quartal 2009 um 3,7 Prozent gestiegen. Zur kommenden Entwicklung wird man heute sicherlich im Rahmen der EZB-Pressekonferenz etwas hören.

Avis Budget erhöht Angebot für Dollar Thrifty

Die Autovermieterbranche in den USA bleibt auch im September spannend. Der seit Monaten andauernde Übernahmekampf um die Dollar Thrifty Automotive Group zwischen den Branchengrößen Avis Budget und Hertz geht in eine weitere Runde. Avis hat heute sein Barangebot von 39,25 Dollar auf 40,75 Dollar erhöht. Zusätzlich erhalten Aktionäre von Dollar Thrifty weiterhin je Aktie 0,6543 Avis-Aktien. Hertz hatte zuletzt 41 Dollar geboten. Der Avis Budget-Aktie dürfte diese Meldung neuen Schub verleihen. Sie ging zuletzt 6,9 Prozent nach oben auf 9,75 Dollar. Die Dollar Thrifty-Aktie gewann zuletzt ein knappes Prozent auf 47,49 Dollar. Daneben ging es bei Hertz 6,8 Prozent auf 9,09 Dollar nach oben.

[ad#Google Adsense breit]

US-Futures notieren kaum verändert

Die US-Märkte dürften es nach den gestrigen Zugewinnen, infolge des überraschend guten ISM-Index, wieder etwas ruhiger angehen. Von Seiten der Konjunkturdaten stehen routinemäßig die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie die Daten zur Arbeitsproduktivität im zweiten Quartal 2010 und zur Industrieaufträge (Juli) zur Veröffentlichung an. Bei den Quartalszahlen stehen heute nach Börsenschluss die Ergebnisse von Cooper Cos., H & R Block und Take-Two auf der Agenda. Die US-Futures notieren derzeit kaum verändert. Der S&P 500 verliert leicht und der NASDAQ gewinnt 0,2 Prozent. Der DAX gibt in Frankfurt 0,1 Prozent auf 6.076 Punkte ab.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here