Stericycle: Aus Müll Geld machen!

0

Aktien, die auf ein neues Allzeithoch klettern, schaue ich mir immer ganz genau an. Gerade in einer Marktphase wie dieser ist es ungewöhnlich, wenn ein Wert derartige Stärke beweist und neue Hochs erreicht. Ein Unternehmen, der nur den wenigsten deutschen Anlegern ein Begriff sein dürfte, ist das Entsorgungsunternehmen Stericycle. Schade eigentlich…

Was macht Stericycle?

Obwohl hierzulande weitgehend unbekannt, ist Stericyle alles andere als ein Smallcap. Das Unternehmen ist immerhin im Nasdaq 100 gelistet und kommt aktuell auf einen Börsenwert von rund 5,6 Mrd. Dollar. Stericycle hat sich auf die Entsorgung von medizinischen Abfällen aus Kliniken, Arztpraxen, Apotheken und Laboren spezialisiert. Neben Nord- und Südamerika ist man inzwischen auch in Großbritannien, Irland, Portugal oder Rumänien präsent.

[ad#Google Adsense L-rechts]

Krisenresistentes Geschäft

Der Entsorgungsbereich insgesamt ist ein sehr krisenresistentes Geschäft. Und dies gilt insbesondere auch für das Segment, in dem sich Stericycle tummelt. Angesichts der stetig steigenden Zahl ärztlich zu versorgender Menschen dürfte auch die Menge medizinischer Abfälle stetig weiter wachsen. Nicht umsonst hat Stericycle es trotz Krise geschafft, während der letzten zehn Jahre Umsatz und Gewinn kontinuierlich zu steigern.

Tolle Investmentstory

Alles in allem eine tolle Investmentstory. Aber solche Aktien gibt es nun einmal nicht zum Schnäppchenpreis. Dies gilt auch für Stericycle. Das KGV für 2011 liegt bei knapp 24, das KUV bei 3,8. Das ist zweifellos nicht billig. Es ist aber auch keine Bewertung, die eine Fortsetzung dieses eindrucksvollen Aufwärtstrends nicht zulassen würde…


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here