Wiener Melange: ATX scheitert zunächst an der 200-Tage-Linie

0

Der ATX, der lange relative Schwäche gezeigt hatte, konnte sich von seinen Tiefs in den vergangenen Wochen deutlich lösen. Anfang August kletterte der Index zwischenzeitlich sogar über seine 200-Tage-Linie, die aktuell bei 2.508 Punkten verläuft, konnte dieses Niveau aber nicht verteidigen.

An der 200-Tage-Linie nach unten gedreht

Knapp unter der Widerstandszone bei 2.570 Zählern machte der ATX Kehrt und rutschte zeitweise bis auf knapp unter 2.400 Punkte ab. In dieser Woche kletterte er nochmals knapp über die 2.500er-Marke, drehte am Donnerstag aber nahezu punktgenau am Gleitenden Durchschnitt wieder nach unten.

Unterstützung bei 2.400 Punkten

Wird die 200-Tage-Linie übersprungen, wartet mit dem Maihoch bei 2.570 Punkten die nächste Hürde. Darüber würde sich die charttechnische Ausgangssituation erheblich verbessern. Angesichts der insgesamt angespannten Stimmung an den Börsen sollte man zunächst aber weitere Abschläge auf dem Zettel haben. Dabei sollte die 2.400er-Marke möglichst verteidigt werden. Bei einem nachhaltigen Fall unter das letzte Zwischentief müsste man erst einmal mit einer weiteren Korrektur rechnen.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here